Forcierte Kommunikationsarbeit der voestalpine in Deutschland trägt Früchte 3 Minuten Lesezeit
Innovation

Forcierte Kommunikationsarbeit der voestalpine in Deutschland trägt Früchte

Viktoria Steininger
Redaktionell verantwortlich für die Themen am Blog, recherchiert und schreibt Viktoria Steininger auch selbst und gibt mit Geschichten Einblicke in den voestalpine-Konzern.

Die Kommunikationsarbeit der voestalpine AG sorgt aktuell gleich mit zwei Nominierungen bei europäischen Preisen für Aufsehen: Der Bundesverband deutscher Pressesprecher nominierte unter 52 Einreichungen das voestalpine-Team für die „Pressestelle des Jahres“, beim Digital Communication Award wiederum für die Kategorie „Communication Team of the Year“. Die konsequente Forcierung der Kommunikationsaktivitäten in Fokusmärkten wie Deutschland und eine zielgruppengerechte, kanalübergreifende Kommunikation sind die Basis dieses Erfolgs.

External Communications voestalpine

Das Team External Communications durfte 2016 bereits zum dritten Mal in Folge den Journalisten-Preis der Wiener Börse entgegen nehmen

In einer immer schnelleren Medienwelt ist es der Anspruch der voestalpine, sowohl in der Presse- und Medienarbeit als auch im Bereich Online und Social Media unmittelbar und transparent mit allen Zielgruppen zu kommunizieren. Mit klar definierten Kommunikationsschwerpunkten und ‑botschaften  werden die Aktivitäten in den jeweiligen Zielmärkten  konsequent umgesetzt. Dass diese Kommunikationsarbeit auch die entsprechende Wirkung erzielt, zeigen nicht nur positive Ergebnisse bei Erfolgsmessungen, sondern auch Auszeichnungen in der Fachwelt. So ist voestalpine aktuell gleich bei zwei Preisen für ihre professionelle Kommunikationsarbeit nominiert.

Nominierung für „Pressestelle des Jahres“ in Deutschland

voestalpine-CEO Wolfgang Ede

Positionierung von voestalpine und CEO Wolfgang Eder in Deutschland zeigt Erfolg

Beim Kommunikationskongress 2016, ausgerichtet vom Bundesverband deutscher Pressesprecher, wird in jedem Jahr herausragende Pressearbeit in drei Kategorien ausgezeichnet. Unter den 52 Einreichungen für die „Pressestelle des Jahres“ hat es der voestalpine-Konzern unter die besten drei in der Kategorie „Unternehmen“ geschafft. Überzeugt hat vor allem der strategische Positionierungsansatz, bei dem voestalpine-CEO Wolfgang Eder eine zentrale Rolle einnimmt. Und dass die konsequente Medienarbeit Früchte trägt, bestätigen die erzielten Ergebnisse: Demnach erreichte voestalpine in den letzten Monaten eine hohe und positive Präsenz und hat im Wettbewerberverbleich die gesetzten Positionierungsthemen in deutschen Leitmedien dominierend besetzt. Die detaillierten Ergebnisse der Medienarbeit in Deutschland werden beim Kommunikationskongress vom 22.-23. September 2016 in Berlin vor 1.500 leitenden Kommunikatoren präsentiert und können hoffentlich die Fachjury aus Kommunikationsexperten, Journalisten und Wissenschaftlern überzeugen.

Auszeichnungen für das Social Media Team

Online & Social Media Team

Online & Social Media Team

Online & Social Media ist für den voestalpine-Konzern ein zentrales Kommunikationsinstrument. Dies beweisen nicht zuletzt die zahlreichen digitalen Kommunikationsaktivitäten, die seit 2009 konsequent umgesetzt werden. Neben einer fundierten Online & Social Media Strategie gilt als wichtiger Erfolgsfaktor das Team dahinter, das tagtäglich das klassische B2B-Unternehmen durch ihre Geschichten für ihre Zielgruppen greifbarer macht. Die engagierte Arbeit wurde bereits im Juni 2016 durch eine Nominierung beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation honoriert. Nun ist voestalpine auch beim Digital Communication Awards in der Kategorie „Communication Team of the Year“ auf der Shortlist. Eine internationale Jury wird am 29. September 2016 nach den Projektpräsentationen den Sieger küren. Kurz darauf feiert die voestalpine-Website bereits ihren 20sten Geburtstag – und das im neuen Look.

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube’s privacy policy.
Learn more

Load video

 

Weitere Informationen:

Viktoria Steininger