e-Commerce und Webshops in der High Performance Metals Division 2 Minuten Lesezeit
Innovation

e-Commerce und Webshops in der High Performance Metals Division

Viktoria Steininger
Redaktionell verantwortlich für die Themen am Blog, recherchiert und schreibt Viktoria Steininger auch selbst und gibt mit Geschichten Einblicke in den voestalpine-Konzern.

Das Thema e-Commerce ist in der High Performance Metals Division der voestalpine nichts Neues, aber mit dem Projekt „Digital Store Front“ bekommen die Gesellschaften weltweit in den kommenden Jahren einen gemeinsamen Standard für Webshops.

Das Mitte 2017 live gestellte Pilotprojekt bei EschmannStahl wird sehr gut angenommen – bereits im ersten halben Jahr gab es dadurch Neukundengewinnungen für die voestalpine-Gesellschaft.

"Qualitätsversprechen, die man im Webshop abgibt, müssen eingehalten werden. Das klappt sehr gut bei EschmannStahl, aber ist eben auch viel Arbeit."
Wolfgang Friedl

Kundenverhalten ändert sich

e-Commerce und Webshops in der High Performance Metals Division

 

 

In einem umfangreichen Gesamtprojekt „Digital Store Front“ werden in den kommenden Jahren zahlreiche Webshops für Gesellschaften und Produktmarken weltweit eingerichtet werden. Es gibt viele Gründe, warum das Thema e-Commerce forciert wird. Einerseits verlangen es die Kunden schlicht und einfach, weil es bequem und schnell ist. Vor allem wächst der e-Commerce-Markt im Bereich B2B enorm und ein Webshop mit umfangreichen Informationen ist auch hilfreich, um überhaupt gefunden werden zu können und um Informationen für die Kunden bereit zu stellen, die zunehmend ausschließlich im Internet recherchieren.

Zusätzlich beinhaltet die „Digital Store Front“-Lösung auch das gesamte Dokumentenmanagement und das Tracking des Orderstatus, der ab April auch ein Onlinetracking des Frachtunternehmens beinhalten wird.

Großprojekt auf Jahre

Alleine im Kalenderjahr 2018 sollen bis zu acht weitere Marken- und Marktsegment-Webshops folgen. Für die Marke Uddeholm werden sukzessive ab Anfang April einige Länder wie Schweden live gehen, mit einem Shop für Kanada und einem für die USA bekommt Buffalo Precision Products zwei der Kleineren. Auch Böhler- und Uddeholm-Shops für die Schweizer Vertriebsgesellschaft und ein Webshop für Sturdell Industries in Kanada sind derzeit in Vorbereitung.

"e-Commerce ist keine reine IT-Angelegenheit, sondern hat viel mit Change Management zu tun."
Wolfgang Friedl

Damit stellt die High Performance Metals Division wichtige Weichen, um auch in Zukunft für die (digitalen) Bedürfnisse der Kunden bestens gerüstet zu sein.

Mehr Informationen:

Viktoria Steininger