Digitalisierung von Produkten & Services: Mehrwert durch neue Möglichkeiten 2 Minuten Lesezeit
Innovation

Digitalisierung von Produkten & Services: Mehrwert durch neue Möglichkeiten

Viktoria Steininger
Holds editorial responsibility for blog topics, is researching and writing articles. Her stories give insights into the world of the voestalpine Group.

Digitale Veränderungen wirken in den Unternehmen auf verschiedenen Ebenen. Die Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette durch die fortschreitende Automatisierung und die immer stärkere Vernetzung der Fertigungsanlagen und -prozesse sind in vollem Gang. Mit der Digitalisierung der Wertschöpfung verändern sich jedoch nicht nur die Abläufe in der Produktion und in den begleitenden Prozessen, sondern auch die Produkte selbst. Zudem entstehen Chancen, mit ergänzenden Services den Kundennutzen zu steigern.

Das Internet der Dinge bringt viele Vorteile. In voll digitalisierten Haushalten kommuniziert künftig das Bett mit dem Wecker, der Wecker mit der Kaffeemaschine und der Kühlschrank aktualisiert automatisch die Einkaufsliste auf dem Smartphone. Dass sich mit diesem auch die Heizung und die Jalousien steuern lassen ist ohnehin bereits längst Stand der Technik.
Auch die Unternehmen des voestalpine-Konzerns nutzen die Potentiale der Digitalisierung nicht nur in Richtung Prozessoptimierung sondern auch zur Implementierung von neuen Produkten und Services.

Digitale Weichen denken voraus

Das Paradebeispiel unseres Konzerns, an dem sich der Wandel vom analogen Standardfabrikat zum digitalen Hightech-Produkt am besten veranschaulichen lässt ist vermutlich die für den effizienten Eisenbahnverkehr so wichtige Weiche. Früher musste diese mechanisch per Hand gestellt werden und bot außer dem Gleiswechsel keine Funktion. Heute stellen die Weichenspezialisten der voestalpine ihren Kunden weltweit Systeme zur Verfügung, die nicht allein Fernsteuerung und -kontrolle, sondern zusätzlich intelligentes Monitoring der Züge und vorausschauende Eigendiagnose ermöglichen.

Services ergänzen Produkte

Aber nicht nur die Produkte selbst werden digitalisiert und internetfähig gemacht. Desto mehr die gesamte Wertschöpfungskette digitalisiert wird, umso mehr Daten stehen auch zur Verfügung. Aus diesen lassen sich in einigen Fällen wiederum neue Services und Angebote entwickeln. Zum Beispiel für vorausschauende Wartung oder als Basis für innovative Simulationstechnologien.

kernelemente-digitalisierung

Einzelstücke und Kleinserien

Additive Manufacturing Center in Düsseldorf

Die Digitalisierung ermöglicht weiters die Individualisierung bestehender oder die Ausarbeitung neuer Leistungsangebote. Für die Kleinstserienfertigung, Herstellung von Einzelteilen sowie Rapid Prototyping gewinnt etwa das 3D-Druck-Verfahren an Bedeutung. Zur Weiterentwicklung des Additive Manufacturing nutzt die voestalpine ihre geballten Werkstoffkompetenzen und baut weitere Forschungszentren und Anlagen auf.

Über diese und weitere Beispiele für Produkte und Services die durch die digitale Transformation entstehen, werden wir in den kommenden Wochen näher berichten.

Viktoria Steininger