Digitaler Überblick dank voestalpine Railpro 3 Minuten Lesezeit
Innovation

Digitaler Überblick dank voestalpine Railpro

Viktoria Steininger
Holds editorial responsibility for blog topics, is researching and writing articles. Her stories give insights into the world of the voestalpine Group.

voestalpine Railpro B.V. organisiert für Bahnbetreiber eine neue digitale Dimension des Asset-Services.

Digitales Register präzisieren

Mithilfe von RFID könnten sich Bahnbetreiber wie die niederländische Bahnverwaltung ProRail einen exakten Überblick über den Bestand an besonders sensiblen Komponenten der Installed Base schaffen. Mark de Vries, CCO der voestalpine Railpro, sieht darin eine Chance, das Asset-Management zu erleichtern.

"Ein ‚Digitales Register‘ erlaubt dem Bahnbetreiber einen 100-%-igen Überblick über den Wartungsstand der Bahnnetzkomponenten und senkt damit einerseits die Lebenszykluskosten und erhöht andererseits die Netzverfügbarkeit"
Mark de Vries
Railpro nutzt RFID zur digitalen Kontrolle der Bahnnetz-Wartung

Railpro nutzt RFID zur digitalen Kontrolle der Bahnnetz-Wartung

Schnelle Aktualisierung

Im Auftrag der niederländischen Bahn ProRail halten mehrere Wartungsunternehmen das Streckennetz in Ordnung. ProRail übernimmt dabei eine Steuerfunktion. Herstellung und Pflege des zentralen Teileregisters würden durch den RFID-Einsatz immens gewinnen. Einbau- und Wartungsdaten sowie weitere Details zum jeweiligen Bauteil sind hier hinterlegt. Beim Erfassen der Daten wird die Lage des Teils per GPRS präzise lokalisiert. So können Wartungszustände, Komponentenwechsel usw. schnell erfasst und im Register aktualisiert werden. Die Messzüge lokalisieren selbst bei einer Überfahrgeschwindigkeit von 80 km/h die RFID-Tags auf 5 m genau. Unterstützend könnten auch Regelzüge mit Lesegeräten ausgestattet werden. So würde die Informationsdichte und damit Aktualität und Genauigkeit des Datenbestandes weiter erhöht.

Digitale Kooperation

Wie dies konkret gemeistert werden kann zeigen voestalpine Railpro gemeinsam mit ProRail:

  • Railpro stattet Gleis- und andere Anlagen mit RFID-Tags aus;
  • Die Sensoren werden von Messsystemen an Zügen bei der Überfahrt erfasst;
  • ProRail wertet die Daten aus und aktualisiert mithilfe des beauftragten Engineering-Unternehmen die Asset-Einträge für Beschaffung und Wartung.
"Probeeinsätze haben die Zuverlässigkeit und Einsatzeignung der digitalen Erfassung der Bahnkomponenten via RFID deutlich bewiesen. Mit digitalem Monitoring ist für ein optimales Asset-Management das Instrument der Zukunft."
Mark de Vries
RFID-Tag im Einsatz an einem Isolierstoß

RFID-Tag im Einsatz an einem Isolierstoß

Im Einsatz

Ab Januar 2018 wird voestalpine Railpro beginnen Isolierstöße (Insulated Rail Joints, IRJ) mit den digitalen Tags auszustatten. IRJs trennen so genannte Freimeldeabschnitte (elektrische Kreisläufe) der Bahnstrecken. Sie übernehmen so eine wichtige Funktion bei der sicheren Zugfolge.

 

 

 

Viktoria Steininger