Award of Excellence – Dr. Wolfgang Eder erhält Auszeichnung 3 Minuten Lesezeit
Innovation

Award of Excellence – Dr. Wolfgang Eder erhält Auszeichnung

Stephanie Bauer
Als voestalpine Digital Native der ersten Stunde ist Stephanie Bauer für die Corporate Online & Social Media Strategie verantwortlich, als Chef vom Dienst für das Themenmanagement im Newsroom.

Am 22. Juni 2011 wurde Dr. Wolfgang Eder mit dem AWARD OF EXCELLENCE des Club 55, der European Community of Experts in Marketing and Sales, für seine unternehmerischen Leistungen ausgezeichnet. Das diesjährige Kongressthema lautete „WISSEN. MACHT. ERFOLG“. Eder ließ die Mitglieder des Club 55 an seinem Erfolg teilhaben und begleitete sie auf eine Zeitreise, angefangen […]

Preisübergabe Award of ExcellenceAm 22. Juni 2011 wurde Dr. Wolfgang Eder mit dem AWARD OF EXCELLENCE des Club 55, der European Community of Experts in Marketing and Sales, für seine unternehmerischen Leistungen ausgezeichnet. Das diesjährige Kongressthema lautete „WISSEN. MACHT. ERFOLG“. Eder ließ die Mitglieder des Club 55 an seinem Erfolg teilhaben und begleitete sie auf eine Zeitreise, angefangen beim drohenden Bankrott der voestalpine Mitte der 80er-Jahre bis hin zum heutigen Erfolg.

Dr. Wolfgang Eder bewahrte die voestalpine vor mehr als 25 Jahren vor dem finanziellen Aus und leitet diese noch heute. „Wir haben uns damals vorgenommen, alles anders zu machen als unsere Vorgänger“. Mithilfe dieses Vorsatzes trug er seit seiner Einstellung 1978 dazu bei, nicht nur aus einem großen Mischkonzern den Spezialisten für Werkstoffstahl zu machen, sondern auch aus einer Misstrauens- eine Vertrauenskultur.

Preisübergabe Award of Excellence

Bereits 1995 ging Wolfgang Eder mit der voestalpine an die Börse und führte vor rund zehn Jahren die Beteiligung der MitarbeiterInnen ein. Dies hat dazu geführt, dass die Menschen heute mehr Interesse an der Entwicklung und den Dividenden haben und nicht mehr wie früher um ihren Arbeitsplatz fürchten. Aufgrund des Börsengangs 1995 konnte mit der letzten finanziellen Unterstützung des Staates das Unternehmen gerettet werden. 2008 und 2009 führte Wolfgang Eder die voestalpine dann nahezu geräuschlos und unter Ausschluss politischer Einflüsse durch die Krise. Der CEO zeigt sich vor allem dankbar für die vielen Zufälle, von denen er persönlich immer wieder profitiert habe. Bis zum Jahr 2015 möchte Wolfang Eder den Umsatz der voestalpine nahezu verdoppeln.

Deutlich und klar spricht er sich für ein einheitliches Europa und vor allem für den Ausbau der Industrie und Realwirtschaft aus. „Wenn wir weiterhin denken, wir bräuchten die Industrie nicht, gräbt sich Europa selbst sein Grab“, so Eder, der vom Gegenteil überzeugt ist: Mehr Industrie, mehr Sicherheit, mehr Erfolg. Genauso schätzt er den Wert seiner MitarbeiterInnen. Denn auch für Manager sei es wichtig, dass sie nicht nur in Krisenzeiten erreichbar sind. Eder selbst besucht seine Belegschaft im Schnitt alle zehn Tage. Der Kontakt zu seinen MitarbeiterInnen ist ihm wichtiger als Presse- und Societyevents, denn die emotionale Befindlichkeit der Menschen im Unternehmen entscheidet über Erfolg und Misserfolg. Daher überraschte es nicht, dass Wolfgang Eder den AWARD OF EXCELLENCE des Club 55 seinen MitarbeiterInnen widmete und die Trophäe einen prominenten Platz im Unternehmen erhalten wird.

Preisverleihung Award of Excellence

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Preis verleiht der Club 55 seit 1994 jedes Jahr an Persönlichkeiten aus der Wirtschaft für herausragende unternehmerische Leistungen, besonders in den Bereichen Marketing und Verkauf. Führungskräfte und Unternehmen zugleich werden mit dem Preis ausgezeichnet, der auf dem jährlichen Kongress überreicht wird. Dr. Wolfgang Eder reiht sich gemeinsam mit Prof. Horst Opaschowski, dem zweiten Preisträger dieses Jahres, ein in eine Riege herausragender Wirtschaftsvertreter. Vor ihm erhielten unter anderem Andy Rihs, Prof. Klaus Fischer, Dr. Michael Otto, Prof. Reinhold Würth und Dietrich Mateschitz den AWARD OF EXCELLENCE. Jeder von ihnen nahm die Auszeichnung beim Club 55-Jahreskongress persönlich in Empfang.