3D Drucken mit den besten Draht-Legierungen ihrer Art 2 Minuten Lesezeit
Innovation

3D Drucken mit den besten Draht-Legierungen ihrer Art

Christopher Eberl
Christopher Eberl ist redaktionell verantwortlich für die Themen am Blog sowie für die Lehrlingswebsite. Mit seinen Geschichten gewährt er tiefe Einblicke in die vielfältige Welt des voestalpine-Konzerns.

Die innovative drahtbasierte additive Fertigung mittels Lichtbogen ermöglicht schnelle und äußerst effiziente Herstellungsverfahren, die herkömmliche Techniken wie das Gießen und Schmieden ersetzen werden. Durch die Fertigung von maßgeschneiderten Drähten schafft voestalpine Böhler Welding die Grundlage dafür, und mit dem metallurgischen und anwendungsspezifischen Fachwissen seiner Werkstoffexperten wird das Unternehmen zu einem zentralen Element in dieser technologischen Revolution.

Die drahtbasierte additive Fertigung (Wire Arc Additive Manufacturing) hat den Vorteil, dass sich ein Bauteil mit hoher Integrität und nahezu ohne Materialverlust herstellen lässt. Expertinnen und Experten entwickeln bei Böhler Welding speziell für den drahtbasierten 3D-Druck angepasste Werkstoffe und optimierte Herstellprozesse für die Fertigung von Massivdrähten und nahtlosen Fülldrähten mit höchsten Qualitätsansprüchen an Oberflächengüte und Drahteigenschaften, die die Voraussetzung für stabile 3D-Druckprozesse sind.

 

Breites Produktportfolio

Das 3Dprint-Produktportfolio von voestalpine Böhler Welding umfasst eine breite Palette an technologisch hochentwickelten Legierungen. Die genaue Kenntnis des Verhaltens beim Drucken dieser Werkstoffe ist eine Grundvoraussetzung für das Erzielen hochwertiger Ergebnisse. Wichtig ist, dass jeder Produktionsschritt präzise abgestimmt ist, um das Optimum bei Drahtförderung und Lichtbogenstabilität zu erhalten.

 

Maßgeschneiderte Metallurgie

Mehrere Gründe führen dazu, dass die 3D-Print-Drähte von voestalpine Böhler Welding so besonders sind: Der Ziehprozess ist präziser und bietet so die beste Oberflächengüte. Dank der spezifischen Beschichtung wird die Drahtförderung verbessert. Die Drähte werden unter strikter Einhaltung enger Toleranzen auf Spulen oder in Fässer gewickelt.

 

 

Und es wurden Belastungstestprotokolle mit den dazugehörigen Akzeptanzkriterien festgelegt, um ein hohes Niveau der Lichtbogenstabilität und des Drahtvorschubs nachzuweisen.

„Durch ein fein abgestimmtes Druckverfahren in Kombination mit den genannten Vorteilen können Strukturen, die mit den 3Dprint-Drähten von voestalpine Böhler Welding gefertigt werden, anspruchsvollste Industrieanforderungen erfüllen“.
Martin Peruzzi, CTO, voestalpine Böhler Welding

Auch bei der Dienstleistung setzt man bei voestalpine Böhler Welding auf höchstes Niveau: Wenn es gewünscht ist, werden den Kunden voestalpine-Experten und Anwendungstechniker zur Seite gestellt.

 

Christopher Eberl