voestalpine open space: Einzigartiger Kunstraum hoch über Linz 3 Minuten Lesezeit
voestalpine open space

voestalpine open space: Einzigartiger Kunstraum hoch über Linz

Viktoria Steininger
Holds editorial responsibility for blog topics, is researching and writing articles. Her stories give insights into the world of the voestalpine Group.

Hoch über dem OÖ Kulturquartier in Linz entsteht ein neuer Kultur- und Erlebnisraum: Der „voestalpine open space“.

Mit dem „voestalpine open space“ entsteht ein Kultur- und Erlebnisraum in Form einer begehbaren Stahlstruktur, hoch über den Dächern des OÖ Kulturquartier in Linz (Oberösterreich). Das Projekt eröffnet künftig spannenden Kulturprojekten neue Möglichkeiten und stellt auch das Highlight des „Höhenrausch 2014“ dar.

voestalpine open space

3D Ansicht des voestalpine open space

Die voestalpine ist bei diesem Projekt nicht nur exklusiver Hauptsponsor, sie gibt mit ihren Produkten dem voestalpine open space sogar Struktur und Form. Der außergewöhnliche Aufbau des Gebäudes wird erst durch die besonderen Fähigkeiten des Werkstoffs Stahl möglich.

 

 

 

 

Hochregallagertechnik von voestalpine Krems Finaltechnik

Hochregallager

Hochregallager

Die voestalpine Krems Finaltechnik GmbH errichtet die offene Stahlstruktur des voestalpine open space mittels Systemen, die sonst bei Hochregallagerprojekten weltweit zum Einsatz kommen. Die Struktur des voestalpine open space ist dabei 42 Meter lang, 15 Meter breit und 9 Meter hoch und „schwebt“ 25 Meter über dem Boden. Das architektonische Konzept dafür wurde von Riepl Riepl Architekten in enger Abstimmung mit dem OÖ Kulturquartier und der voestalpine Krems Finaltechnik entwickelt.

Das Projekt ist für die Techniker der voestalpine Krems Finaltechnik eine spannende Herausforderung. Normalerweise werden Hochregalprodukte für Paletten, Baumarkt- und Integrationsregale eingesetzt – bereits über 600 Anlagen wurden weltweit realisiert. Die Nutzung einer Hochregallagerstruktur für ein architektonisches Objekt ist aber etwas Einzigartiges und erforderte viel innovatives Denken und Teamwork in der Planungsphase.

Aber auch bei den Montagearbeiten, die im Mai 2014 beginnen, werden das Know-how und die 40 Jahre lange Erfahrung der voestalpine Krems Finaltechnik gefragt sein. Die Struktur schwebt quasi in der Luft und liegt nur auf zwei bestehenden Gebäuden auf. Die Montage der Stahlkonstruktion muss daher in großer Höhe passieren. Die voestalpine Krems Finaltechnik wird insgesamt 120 Tonnen Stahl verbauen und 500 m² Gitterroste verlegen.

 

Eröffnung voestalpine open space beim Höhenrausch

Mit dem Start des Höhenrausches am 27. Juni 2014 ist auch der voestalpine open space erstmals erlebbar. Fünf Jahre lang wird der voestalpine open space ein zentraler Schauplatz sowie Experimentierraum für Kunst und Kultur sein. Beispielsweise werden das Sommerkino, das Filmfestival Crossing Europe und viele weitere Veranstaltungen im neuen Kunstraum stattfinden. Durch die einzigartige Konstruktion wird der voestalpine open space aber sicherlich auch zum Landmark in Linz werden.

 

Mehr Informationen zu voestalpine open space: www.voestalpine.com/openspace

Viktoria Steininger
  1. Heinz Knapp - 08. May 2014 - 12:39
    Hätte eine Skulptur aus Stahlblech für Ihre Höhenrauschkonstruktion. Würde mich über einen Kunstkontakt mit Ihnen sehr freuen. lg. Knapp
    1. Viktoria Steininger - 14. May 2014 - 7:58
      Lieber Herr Knapp, bitte wenden Sie sich diesbezüglich an das OÖ Kulturquartier. Sie können uns gerne per E-Mail an socialmedia@voestalpine.com Ihre Kontaktdaten senden und wir leiten diese dann weiter. Liebe Grüße, Viktoria Steininger vom voestalpine Online & Social Media Team