Mehr als eine Werkskapelle 2 Minuten Lesezeit
Arbeitswelten

Mehr als eine Werkskapelle

Christopher Eberl
Christopher Eberl ist redaktionell verantwortlich für die Karriere-Themen sowie für die Lehrlingswebsite. Mit seinen Geschichten gewährt er Einblicke in die Arbeitswelten des voestalpine-Konzerns.

Schon vor 1950 fanden sich in den ehemaligen „Vereinigten Österreichischen Eisen und Stahlwerken" Mitarbeiter zusammen, um in ihrer Freizeit gemeinsam zu musizieren. Bis heute hat sich aber die „Werkskapelle“ der voestalpine Steel Division in Linz zu einem leistungsfähigen Blasorchester entwickelt.

voestalpine BlasorchesterAktuell befinden sich im voestalpine Blasorchester 61 aktive Mitglieder, die in ihrer Freizeit musizieren und für zahlreiche Konzerte proben. Das Blasorchester verfügt im Moment zudem über ein Brassquintett und Holzbläserquintett. Im Jahr kommen die Musiker auf ungefähr 20 Auftritte, wobei das Konzert im Linzer Brucknerhaus als jährliches Highlight gilt. Das Blasorchester wird bereits seit 1996 von Walter Weinzierl musikalisch und künstlerisch geleitet.

 

Über die Grenzen hinaus bekannt & erfolgreich

Bei den verschiedensten Einsätzen stellen die 61 leidenschaftlichen Musiker ihr Engagement und Können unter Beweis. Das ist auch der Grund warum das voestalpine Blasorchester am Standort Linz über die Grenzen des Bundeslandes und Österreichs hinaus einen sehr guten Ruf genießt. Bisher konnte man bereits zahlreiche Erfolge bei Konzertwertungsspielen und Marschmusikbewertungen feiern. Erst kürzlich erreichten die Musiker des voestalpine Blasorchester den 1. Platz beim renommierten, internationalen Blasmusik-Wettbewerb „Flicorno D’Oro“ in Riva del Garda, in Italien.

 

voestalpine Blasorchester

Dirigent Walter Weinzierl

Das Ensemble rund um Walter Weinzierl ist immer wieder auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Die Einspielung der CD „Viola, Brass & Winds“ oder einige Rundfunkaufnahmen heben den hohen Stellenwert des voestalpine Blasorchesters hervor. Auch ein Blick über den Tellerrand ist für die Weiterentwicklung des Orchesters essentiell. Auf den zahlreichen Konzertreisen nach zum Beispiel Russland, Australien, USA oder Südafrika bringen immer wieder neue Erfahrungen mit sich.

 

Nächster Halt: voestalpine Klangwolke 2014

Bei der diesjährigen voestalpine Klangwolke – mit dem Motto „Die Donau lebt!“ – ist die Donau nicht nur Thema sondern auch eine atemberaubende Bühne. Das voestalpine Blasorchester sowie Musiker & Bands aus verschiedenen Regionen des Donaulaufes treffen sich auf dem Wasser. Auf inszenierten Schiffen angereist spielen sie ihre Weisen und werden später für einen Walzer miteinander verschmelzen. Ein europäisches Landschaftsorchester entsteht und das Feuerwerk wird in der Linzer Landschaft gezündet. „Die Donau lebt!“ – das ist in dieser Nacht der Beginn eines Festes.

Christopher Eberl