Energieeffizienz in der Special Steel Division 2 Minuten Lesezeit
Energie

Energieeffizienz in der Special Steel Division

Viktoria Kaar
Redaktionell verantwortlich für die Themen am Blog, recherchiert und schreibt Viktoria Steininger auch selbst und gibt mit Geschichten Einblicke in den voestalpine-Konzern.

Mit einem Programm zur Steigerung der Energieeffizienz wurden im Geschäftsjahr 2013/14 in der Special Steel Division bereits mehr als 100.000.000 KWh (oder 100 GWh) Energie eingespart.

schmiede böhler edelstahl

In der Schmiede von Böhler Edelstahl in Kapfenberg hat man zwei alte Herdwagenöfen erneuert und auf regenerative Brennersysteme umgebaut. Einsparung: 11 GWh / Jahr

In der Special Steel Division wurde vor rund zwei Jahren für alle großen Produktionsgesellschaften ein strukturiertes Programm aufgesetzt, das konkrete Ziele zur Energieeinsparung definiert. Es gilt den gesamten jährlichen Energieverbrauch der Gesellschaften um jeweils zwei Prozent nachhaltig zu reduzieren. Das erste Jahr ist nun abgeschlossen. Mehr als 100.000.000 KWh (oder 100 GWh) hat die Special Steel Division im GJ 2013/14 bereits eingespart.

 

Struktur für mehr Energieeffizienz

Als erster Schritt am Weg zu mehr Energieeffizienz wurde 2012 eine klare Struktur geschaffen, innerhalb derer Austausch, Zusammenarbeit und Controlling in Sachen Energieeinsparungen ermöglicht werden. An der Spitze steht der divisionsweite verantwortliche Koordinator. In jeder größeren Produktionsgesellschaft der Special Steel Division (Böhler Edelstahl, Böhler Profil, Böhler Bleche, Böhler Schmiedetechnik, Buderus Edelstahl, Uddeholm und Villares Metals) wurde ein Verantwortlicher für das Thema ernannt. Dieser hat den Überblick über die Initiativen im eigenen Unternehmen und ist die Kontaktperson des divisionsweiten Koordinators.

 

Definition klarer Ziele

Auf der inhaltlichen Ebene wurden zwei konkrete Ziele definiert:

  1. Implementierung eines zertifizierten Energiemanagement Systems nach ISO 50001 bis Jahresende 2013: Dieser internationale Standard unterstützt Unternehmen dabei, ihre Energieflüsse zu erfassen und zu bewerten. Alle Unternehmen setzten dieses Ziel erfolgreich in die Tat um.
  2. Nachhaltige Reduktion des jährlichen Energieverbrauchs um zwei Prozent pro Jahr: Das Ziel für das Geschäftsjahr 2013/14 betrug demnach eine Reduktion um 63 GWh (Gigawattstunden).

Für die Umsetzung des ehrgeizigen Ziels war und ist die Aufmerksamkeit und Kreativität aller Mitarbeiter der Special Steel Division gefragt. Schlussendlich wurde und wird an 85 Projekten gearbeitet.

 

Ziel mehr als erreicht

Mit innovativen Ideen und einer guten Zusammenarbeit innerhalb der neu erstellten Organisationsstruktur konnte das Ziel von 63 eingesparten GWh nicht nur erreicht, sondern beeindruckend überschritten werden. Durch die 85 Projekte wurden insgesamt 100 GWh Energie eingespart. Ein durchschnittlicher Haushalt braucht jährlich etwa 4.200 KWh (Kilowattstunden) Strom. Damit entsprechen die Energieeinsparungen der Special Steel Division einem Jahresverbrauch von etwa 24.000 Haushalten.

Die Steigerung der Effizienz und der damit verringerte Energieverbrauch sind gut für die Umwelt, aber bringen nicht zuletzt auch Kostenersparnisse, die sich positiv auf die Wettbewerbsfähigkeit auswirken.