100 % erneuerbar und umweltfreundlich – so entsteht Ökostrom in einer Windkraftanlage 3 Minuten Lesezeit
Energie

100 % erneuerbar und umweltfreundlich – so entsteht Ökostrom in einer Windkraftanlage

Die brasilianische voestalpine-Gesellschaft Villares Metals arbeitet engagiert an Lösungen für den Bereich Windenergie.

Windenergie

Windturbinen wandeln Wind in elektrischen Strom um und stellen eine Alternative zu fossilen Energieträgern dar.

Die Lösung von Umweltproblemen und der Einsatz für Nachhaltigkeit werden immer wichtiger in einer zunehmend globalisierten Welt, die einem ständigen Wettbewerb und konstanten Wandel unterliegt. Villares Metals ist ein aktiver Teilnehmer der Lieferkette für Windenergie, einer sauberen und erneuerbaren Energiequelle, die weder Treibhausgasemissionen noch Abfall erzeugt.

 

Durch Wind erzeugter Strom wird in mehr als 80 Ländern in die Stromnetze eingespeist. Ende 2014 verfügten 24 Länder bereits über eine installierte Leistung von mehr als 1.000 MW. Windkraft generiert heute etwa 3 % des weltweiten Strombedarfs, wobei bis 2030 ein Anstieg auf über 15 % erwartet wird. Dänemark ist das Land, das derzeit am stärksten auf Windkraft als Energiequelle setzt; beinahe 40 % des landesweiten Energieverbrauchs wird durch Windkraft gedeckt.

Windparks werden in Regionen mit hohem und konstantem Windaufkommen errichtet, eine steigende Anzahl auch in Offshore-Bereichen. Bei der Wahl eines geeigneten Standorts für einen Windpark und der passenden Windturbine müssen zahlreiche Faktoren berücksichtigt werden:

  • klimatische Bedingungen wie Windstärke und Windrichtung
  • Morphologie des Baugeländes sowie
  • Nähe zum Verbrauchspunkt oder zum Stromnetz.

Windturbinen sind große und robuste Anlagen, die mehr als 200 Meter hoch und um die 800 Tonnen schwer sein können.

Die meisten herkömmlichen Windturbinen haben eine horizontale Achse und drei rotierende Schaufeln. Sie sind technisch weiter entwickelt als andere Arten von Turbinen und gelten heute als das geeignetste Modell für die Erzeugung industrieller Strommengen. Moderne Windturbinen erreichen Leistungen von bis zu 10 MW.

Wie wandeln Windturbinen den Wind in elektrischen Strom um?

Der magische Vorgang findet am Kopf des Turms statt, wo folgende Ausrüstung untergebracht ist: 

Villares Metals

Geschmiedete Flanschwelle, gefertigt von Villares Metals.

  • Messgerät
  • Schaufeln
  • Nabe
  • Gondel: Hauptwelle, Getriebe, Generator, Kühlsystem und Bedienungseinheit.

Das Messgerät berechnet Geschwindigkeit und Richtung des Windes. So wird die optimale Position für die Schaufeln bestimmt, die dann in die korrekte Richtung und den richtigen Winkel gebracht werden, um möglichst viel Energie aus dem Wind zu gewinnen.

Die mit der Nabe verbundenen Schaufeln übertragen die Windkraft als mechanische Energie auf ein Lager, das an der Hauptwelle angebracht ist. Diese ist wiederum mit einem Getriebe verbunden, das die mechanische Energie an einen Generator weiterleitet, der sie schließlich in Strom umwandelt.

Die Wichtigkeit nachhaltiger Lösungen für den stetig steigenden Energieverbrauch lässt in den nächsten Jahren weltweit ein signifikantes Wachstum in diesem Sektor erwarten. Villares Metals arbeitet engagiert an Lösungen für diesen Markt und liefert geschmiedete Flanschwellen für die Fertigung von Naben sowie Wellen für Generatoren und Getriebe.