voestalpine Böhler Welding
voestalpine Böhler Welding

Laborkompetenz

Unsere Laboratorien stellen ihre Dienstleistungen externen und betriebsinternen Kunden, wie z. B. der Qualitätssicherung, Anwendungsentwicklung, Vertragsprüfung, sowie der Forschung und Entwicklung zur Verfügung. Moderne Geräte und geschulte Mitarbeiter sind der Schlüssel für zuverlässige Ergebnisse.

Qualitätssicherung, das Testen und die Entwicklung neuer Schweißzusatzwerkstoffe müssen in zugelassenen Versuchslaboren durchgeführt werden. Die spezifischen Kundenanforderungen werden durch die modernen und gut ausgestatteten Laboratorien von voestalpine Böhler Welding erfüllt. Unsere Schweißlabore sind für die Versuche mit neu entwickelten Schweißzusatzwerkstoffen unverzichtbar. Diese Werkstoffe werden auch während der Entwicklungsphase getestet, um die Produkteigenschaften und den Qualitätsgrad bestimmen zu können. Außerdem werden Testschweißungen zu Zwecken der Abnahmeprüfung durchgeführt. Spezielle Analysen sind insbesondere für hoch- und mittellegierte Schweißzusatzwerkstoffe erforderlich und können nur unter Einsatz modernster Geräte, wie z. B. dem chemischen Labor von voestalpine Böhler Welding Germany, durchgeführt werden. Die regelmäßige und erfolgreiche Beteiligung an internationalen Ringversuchen belegen unsere weitreichende Kompetenz. Das chemische Labor der voestalpine Böhler Welding Germany ist seit dem Jahr 2012 nach der international anerkannten Norm DIN EN ISO/IEC 17025 (D-PL-17123-01-00) zertifiziert. Um die Anforderungen der einschlägigen Normen und Verordnungen erfüllen zu können, müssen die Schweißzusatzwerkstoffe auf ihre mechanische Eignung überprüft werden. Unsere Materialprüfungslabore können ein breites Spektrum an nicht zerstörenden, mechanischen und metallographischen Versuchen durchführen. Bei Bedarf können die Versuche in Anwesenheit einer unabhängigen Zertifizierungsstelle und/oder des Kunden durchgeführt werden. 

Unsere Laborausrüstung

Schweißlabore

  • Handelektrodenschweißen
  • MIG/MAG-Schweißen
  • Fülldrahtschweißen
  • WIG-Schweißen
  • WIG-Heißdrahtschweißen
  • WIG-Kaltdrahtschweißen
  • Unterpulverschweißen
  • Unterpulver-Mehrdrahtschweißen
  • Automatisiertes Roboterschweißen

Chemische Labore

  • ICP-OES
  • Atomabsorptions-Spektrometer
  • Heißextraktion zur Bestimmung von C und H

Zertifizierte Methoden

  • Optischer Emissionsspektrometer
  • Röntgenfluoreszenz-Spektrometer
  • Optischer Sensor für die Spektralbestimmung von C, S, N, O, H
  • Gaschromatographie zur Bestimmung von diffusionsfähigem Wasserstoff in ferritischen Schweißmetallen

Materialprüfungslabore

Nicht zerstörende Testmethoden

  • Röntgenprüfung
  • Magnetflussprüfung
  • Farbeindringprüfung
  • Sichtprüfung

Zerstörende Testmethoden

  • Zugfestigkeit (bis 400 kN)
  • Heißzugprüfung ab 1000 °C (bis 100 kN)
  • Biegeprüfung
  • Kerbschlagbiegeversuch (bis 300 J)
  • Härteprüfung (nach Vickers, Brinell und Rockwell) 
  • Metallographische Experimente
  • Rasterelektronenmikroskopie
  • Korrosionsversuche
  • Wärmebehandlung (bis 1200 °C)