Sehen und gesehen werden

Wie jedes Jahr hat die voestalpine Stahl GmbH auch heuer wieder an den Karrieremessen der Fachhochschulen in Steyr und Wels teilgenommen. Denn, um auch in Zukunft einen Schritt voraus zu sein, müssen wir heute schon an morgen denken.

FH Wels am 13. Oktober 2016

An der FH Wels stellten sich neben der voestalpine Steel Division über 70 weitere Unternehmen den Studenten direkt am Campus vor. Die Studierenden hatten so wieder die Gelegenheit sich ganz direkt und informell mit einem Techniker aus Linz sowie mit einem Techniker der Precision Strip, ansässig in der Metal Forming Division, auszutauschen. Fragen wie „Welche Berufschancen habe ich bei euch als Automatisierungstechnikerin?“ und „Wie kann ich mich bei euch für ein Praktikum bewerben?“ konnten gezielt beantwortet werden. Somit gab es für die Studenten die Möglichkeit die voestalpine und deren Mitarbeiter besser kennen zu lernen und Entscheidungen für den eigenen Berufsweg auszuloten.

FH Steyr am 28. Oktober 2016

Kurz danach machte sich die voestalpine auch an der Fachhochschule in Steyr auf die Suche nach Absolventen und zukünftigen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Im Gepäck dabei hatten wir aktuelle Stellenausschreibungen sowie Berufsbilder wie z.B. `Einkauf oder Controlling´, welche in der voestalpine angeboten werden.  „Mein Vater arbeitet bei der voestalpine und ich würde nach meinem Studium auch gerne einsteigen da es ein toller Arbeitgeber ist“ – so eine Controlling-Studentin aus dem 4. Semester. Insgesamt bestand großes Interesse an Diplom- und Abschlussarbeiten sowie Praktikumsplätzen, die für 2017 aktuell wieder auf der Jobpage www.voestalpine.com/stahl-karriere veröffentlicht sind für die Bewerbung.

Trends

Bemerkenswert ist der Trend, dass die Fachhochschulen immer mehr den internationalen Austausch und Wissenstransfer fördern, so dass auch viele Studenten aus dem Ausland an einer Zusammenarbeit mit der voestalpine Steel Division interessiert sind. Auch sind viele Studenten sehr engagiert und aktiv auf der Suche um bereits während des Studiums erste Kontakte zur voestalpine zu knüpfen und um einen optimalen Einstieg ins Berufsleben anzustreben.