Lehrling trifft Vorstand

Heute sind sie Lehrlinge, morgen werden sie gutausgebildete Fachkräfte sein, die Stützen von Produktion, Instandhaltung und kaufmännischen Bereichen. Daher legt die voestalpine großen Wert auf eine entsprechende Ausbildung und Entwicklung der jungen Facharbeiter. 

Ein guter Start in den Tag und die Lehre

Ein wertschätzender Umgang mit ihnen zeigt sich nicht nur in der Ausbildungsstätte und am Arbeitsplatz, sondern auch durch den Austausch mit dem Management. Daher lädt der Vorstand der voestalpine Steel Division jedes Jahr das gesamte 1. Lehrjahr (dieses Jahr sind es 101 Lehrlinge) zum Lehrlingsfrühstück ein. Dabei bekommen die neuen Lehrlingen einen Einblick in das Unternehmen und über die Zuständigkeiten der einzelnen Vorstände. Im Anschluss könne sie auch Fragen an den Vorstand richten und in direkten Dialog treten. 

Über den Fachbereich hinaus

Ein weiteres Highlight des Lehrjahres ist der Konzernlehrlingstag. Hier laden der Konzernvorstand und der Konzernbetriebsrat alle Lehrlinge und Ausbildner aus Deutschland und Österreich ins Headquater in Linz ein. Auch bei diesem Treffen stehen die Vernetzung und der Austausch zwischen den Lehrlingen und dem Management im Fokus.

Als einer der größten industriellen Lehrlingsausbildner Österreichs liegt es uns am Herzen, dass unsere Lehrlinge die beste Ausbildung erfahren. Dafür investieren wir nicht nur viel Geld, sondern auch Zeit, um den jungen Fachkräften von Morgen auch über das fachliche Wissen hinaus wertvolle Einblicke ins Unternehmen zu ermöglichen.