voestalpine fördert und fordert Talente von übermorgen

Die hochkarätige Ausbildung junger Fachkräfte hat in der voestalpine einen sehr hohen Stellenwert. Mit Initiativen wie dem Lehrlingsfrühstück oder dem Konzernlehrlingstag sollen die engagierten Auszubildenden einen tieferen Einblick in die voestalpine-Welt bekommen.

Wenn viele voestalpine-Arbeitnehmer ihren Sommerurlaub genießen, sind Schüler und Studenten gefragt, die Abwesenheiten, insbesondere in den Schichten, auszugleichen. Oder Arbeiten zu erledigen, die schon mit Blick auf die Unterstützung in den Sommer gelegt wurden. 

Alem Tihak ist 22 Jahre und startet demnächst in das 5. Semester seines Wirtschaftswissenschaftlichen Studiums, das er 2018 mit einem Bachelor abzuschließen will. Neben seinem Hauptschwerpunkt Produktion & Logistik vertieft er sich zusätzlich in International Business und Umweltmanagement. Auf die Frage, warum er gerade eine Ferialarbeit in der Steel Division machen wollte antwortet er, dass er als „waschechter Stahlstädter“ schon lange in dieses „renommierte und international bekannte Unternehmen reinschnuppern wollte“.

Auch das Jahr 2016 war für die Lehrlinge der voestalpine Steel Division ein sehr erfolgreiches. Sie konnten 24 Medaillen in verschiedenen Bewerben, wie bei den Austrian Skills in Salzburg, erringen.

Sabine Schandl studiert an der Linzer FH. Seit September 2013 ist sie außerdem als Guide tätig.

Die „Internationale Akademie Traunkirchen“ ist eine Begabtenförderungseinrichtung, die vom berühmten Quantenphysiker Univ.-Prof. Anton Zeilinger gegründet wurde.