Navigation überspringen
Zurück zur Übersicht

UNIAC[2] Achszählsystem

UNIAC[2] ist ein Achszählsystem, das unter Beibehaltung höchster Sicherheit und Zuverlässigkeit flexibel einsetzbar und konfigurierbar ist.

Die modulare Systemarchitektur des UniAC[2] und viele Zusatzfunktionen ermöglichen vielfältige Einsatzmöglichkeiten des Achszählsystems. Das System kann zentral aufgebaut werden oder auch dezentral entlang einer Strecke, um somit kurze Kabelwege zwischen Radsensor (Außenanlage) und dem Achszählsystem (Innenanlage) zu ermöglichen.

Technische Facts:

  • Zulassung nach CENELEC SIL4 durch TÜV-Süd in Braunschweig
  • 0 km/h - 350 km/h
  • -30°C – +70°C (Innenanlage)
  • 19 V DC – 72 V DC Stromversorgung

Vorteile:

  • Einfache, GUI-basierte Konfiguration mittels Application Architect
  • Modularer Systemaufbau
  • Kombinierte Auswerte- und Zählbaugrupppen
  • Relais-, Optokoppler- und Protokollschnittstelle
  • 20 mA Interface am Radsensor ermöglicht größtmögliche Residenz gegen Störungen
  • 13 vorkonfigurierte Reset-Prozeduren
  • Master Reset und Zählpunktkontrolle
  • Definierbare Basic-parameter Sets für einfache und rasche Konfiguration
  • Modernste Diagnosemöglichkeiten inkl. online Aufzeichnung der Analogdaten von beliebigen Radsensoren

Leistungsmerkmale:

Neben den bekannten Grundfunktionalitäten eines Achszählsystems wurden in der Entwicklung auch weitere Funktionalitäten integriert. Das Achszählsystem UniAC[2] bietet die Möglichkeit physischen Abschnitten auch virtuelle GFM-Abschnitte zu überlagern. Diese virtuellen GFM-Abschnitte überwachen die physikalischen Abschnitte und können diese im Fehlerfall automatisch grundstellen. Dieses Verfahren erhöht die Verfügbarkeit der Achszählanlage. Außerdem ermöglicht die neueste Generation des Achszählsystems die Geschwindigkeitsmessung mittels eines einzelnen Radsensors. Großes Augenmerk wurde während der Entwicklung auf eine umfangreiche und benutzerfreundliche Diagnose für den Benutzer gelegt. Besonders hervorzuheben ist hierbei die Möglichkeit der Aufzeichnung von analogen Signalen ohne Zuhilfenahme externer Aufzeichnungsgeräte. Diese Informationen können anschließend online weitergegeben werden oder lokal für spätere Analysen aufbewahrt werden.

Technische Beschreibung:

  • Auswertung bis zu 4 Abschnitte pro Zählund Auswertemodul AXM
  • Sichere Richtungs- und Systeminformation
  • Geschwindigkeitsinformation für jeden Zählpunkt verfügbar
  • Modulare und frei skalierbare Architektur
  • Netzwerkinfrastruktur nach EN 50159
  • Erweiterter Temperaturbereich
  • Einfache Konfiguration mittels Application Architect
  • Moderne Diagnose