Lehrzeit: 3,5 Jahre Technische Produktdesigner/-innen der Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion sind an der Entwicklung von Anlagen, Maschinen und Fahrzeugen beteiligt. Technischer ProduktionsdesignerAuf der Grundlage von technischen, gestalterischen sowie Kundenvorgaben erstellen sie detaillierte Konstruktionspläne und Modelle für hydraulische, pneumatische oder elektrische Schaltungen und fertigen perspektivische Darstellungen bzw. Schnitte von Maschinen- und Antriebselementen an. Im Konstruktionsprozess berücksichtigen sie die Grundlagen der Steuerungs- und Elektrotechnik und wählen geeignete Normteile und Werkstoffe aus. Am Computer berechnen sie Schweißkonstruktionen ebenso wie Längen, Winkel, Volumen und Flächen. Eine technische Zeichnung ist eine Art Bauanleitung: Der Hersteller des Produktes entnimmt daraus die genaue Größe der einzelnen Bauteile, die Lage elektrotechnischer Komponenten und alle anderen wichtigen Details. Technische Produktdesigner/-innen setzen ihre Aufträge meist am Computer mithilfe von 2D- und 3D-CAD-Systemen um. Wird an folgenden Standorten angeboten: voestalpine Automotive Components Schwäbisch Gmünd GmbH voestalpine Präzisionsprofil GmbH voestalpine Automotive Components Dettingen Factsheet zum Ausbildungsberuf: Ausbildungsberuf - Technischer Produktdesigner