Ende Juli besuchten 16 Schüler des Graf Eberhard Gymnasiums in Bad Urach den voestalpine-Standort in Dettingen und bekamen einen Einblick in den Bewerbungsprozess im voestalpine-Konzern.

Die Besuchergruppe  wurden zu Beginn mit einer Präsentation über die Ausbildungsmöglichkeiten bei der voestalpine Automotive Components Dettingen GmbH begrüßt – im Anschluss wurde anhand von Beispielen vermittelt, wie eine ordentliche und aussagekräftige Bewerbung auszusehen hat.

Wie die voestalpine arbeitet

Als nächster Tagesordnungspunkt stand eine Werksbesichtigung an: Mit großem Erstaunen konnten die angehenden Abiturienten feststellen, wie die voestalpine arbeitet und welche Schritte Rohmaterial durchlaufen muss, um zu einem fertigen Produkt zu werden.

Die Stationen im Bewerberprozess

Nach einer kleinen Stärkung in der Mitarbeiterkantine konnten sich die Schüler noch in eine richtige Bewerbersituation einfühlen. Mittels kleiner Assessment Centers wurden möglichst reale Rahmenbedingungen dargestellt, so erhielten die Besucher einen Eindruck, wie anspruchsvoll die Suche nach einem Ausbildungsplatz sein kann.

Graf-Eberhard-Gymnasium zu Besuch bei der voestalpine in DettingenIn verschiedenen Stationen erlebten die Jugendlichen, wie ein Bewerbungsverfahren aussehen kann: Neben einem Rollenspiel zum Thema Vorstellungsgespräch gab es auch einen Allgemeinwissenstest und eine Pro-Contra-Diskussionsrunde. Die Jugendlichen konnten nach diesem spannenden Tag bei der voestalpine in Dettingen viele positive Erfahrungen und Eindrücke für sich mitnehmen!