Am 27. und 28. Juni fand im Haus der Industrie der Kindertag der Industrie statt. Die Böhler Edelstahl GmbH & Co KG präsentierte sich hier als moderner Ausbildungsbetrieb.

Insgesamt 33 Unternehmen veranstalteten im Haus der Industrie Junior Labs, also Workshops eigens für Kinder von 5-8 oder 9-14 Jahren. Die Böhler Edelstahl GmbH & Co KG aus Kapfenberg hielt einen Workshop für 20 Schüler einer vierten Klasse Volksschule (von 5-8 Jahre).

Stahl im Alltag

Unter dem Motto „Schau was Metall alles kann“ erfuhren die Kinder wie vielfältig Stahl ist, in welchen Produkten Böhler Edelstahl zum Beispiel steckt und wie jeder von uns Edelstahl im alltäglichen Leben nutzt.

Böhler Edelstahl beim Kindertag der IndustrieBöhler Edelstahl beim Kindertag der Industrie

Nach einer kurzen und kindgerechten Unternehmenspräsentation konnten die Kinder selbst im Stationenbetrieb die Wertschöpfungskette beziehungsweise Produktionsschritte nachvollziehen:

  • Station zum Thema „Schrott“: Was ist Schrott? Wieso werden manche Metalle von Magneten angezogen (Versuche mit Magneten)
  • Station zum Thema „Schmelzen“: Versuche mit Bleigießen
  • Station zum Thema „Formen“: die Kinder formten aus einem Metalldraht und einer Vorlage Bäumchen
  • Station mit „Bilder raten“: In welchen Produkten steckt Böhler Edelstahl?

Am Schluss erhielten die Schüler einen kleinen Metallkreisel, die von den Kapfenberger Lehrlingen gefertigt wurde.

Ausbildung bei Böhler Edelstahl

Das hochmoderne Ausbildungszentrum der Böhler Edelstahl GmbH & Co KG in Kapfenberg bildet derzeit 201 Lehrlinge in 11 Lehrberufen aus und zählt somit zum größten Ausbildungsbetrieb in der Region. Für das kommende Jahr werden wieder 71 neue Lehrlinge eingestellt.