Zurück zur Übersicht

Stahlrohre und -profile für wartungsfreie Gittertürme

voestalpine Windprojekt - der erste wartungsfreie Gitterturm

  • Kostengünstig auch bei hohen Höhen
    Der Gittermastturm ist günstiger als andere Turmvarianten, vor allem ab Höhen von ≥ 110m. Der Gitterturm wird mit größeren Höhen nicht exponentiell teurer, sondern kann hier im Vergleich zu den anderen Turmvarianten seinen Kostenvorsprung noch ausbauen. Der Kostenaufwand für Material und Lohn teilt sich bei dem Gitterturm ca. 50% zu 50%, hingegen bei einem Rohrturm liegt der Materialkostenaufwand bei etwa 80%. as macht den Gitterturm vor allem in Ländern mit niedrigerem Lohnniveau noch attraktiver. Ab einem äquivalenten Rohrturmdurchmesser von 6,9m wird die Gitterturmvariante besonders attraktiv. Der Gitterturm wird ab Höhen von ≥ 110m günstiger als ein vergleichbarer Hybrid-, Stahlrohr- oder Betonturm.
  • Höhen
    Es sind ohne weiteres Höhen von ≥ 130m möglich. In diesen Höhen Laufen die Turbinen mit mehr Volllaststunden, sind somit auch wirtschaftlicher und rentieren sich für den Endkunden schneller, da der Turm nicht um den Mehrertrag teurer ist.
  • Wartungsfreiheit des Turms
    Der Gitterturm ist komplett feuerverzinkt und somit vor Korrosion geschützt. Der Schließringbolzen erfordert über eine Laufzeit von 20 Jahren keinen Wartungsaufwand und muss nicht wie die bisherigen Schraubverbindungen gesondert geprüft werden.
  • Einfachere Logistik
    Es werden für die Anlieferung der Gitterturmkomponenten keine Schwertransporte benötigt. Des Weiteren wird eine schlüsselfertige Übergabe des Turms angeboten (bis Oberkante Azimutlager), sodass der Turbinenhersteller nur noch seine Turbine auf den Turm setzen muss.
  • Prüfungen
    Es wird angeboten den Turbinenhersteller bei der Anlagen- und Typenprüfung zu unterstützen bzw. diese auch selber durchzuführen.
  • Rückbaukosten
    Die Rückbaukosten sind erheblich geringer als für einen Betonturm, da der Stahl einen höheren Restwert hat.
  • Local Content
    Um einen geeigneten Standort für Windenergieanlagen zu erhalten müssen mehrere Grundvoraussetzungen erfüllt werden wie z.B. die Umweltverträglichkeitsstudie. Eine immer öfter geforderte Prämisse ist die Wertschöpfung im eigenen Land, sprich Local Content. Bei einer solchen Bedingung ist der Gitterturm das optimale Konstrukt für den Standort, da der Turm in dem Land komplett gebaut werden kann und der Anteil an Lohnkosten für einen Gitterturm wesentlich höher ist als bei anderen Turmvarianten.

Die Projektpartner

  • voestalpine Stahl GmbH
  • Butzkies Stahlbau
  • voestalpine Krems GmbH
  • Alcoa Fastening System
  • Fraunhofer Gesellschaft IPA
  • WTSH

Weitere Produkte