voestalpine High Performance Metals Deutschland

Oberflächenbeschichtung

Oberflächenbeschichtung

Was erklärt die Perfektion in der Oberfläche eines Werkzeugs? Nur wenige können diese Frage besser beantworten als die Experten von voestalpine eifeler Coating. Unser Partner Unternehmen beschäftigt sich seit 1983 nicht nur mit der Oberflächenbeschichtung von Oberflächen, sondern setzt auch kontinuierlich neue Maßstäbe in Forschung und Entwicklung. So ist es kein Wunder, dass die eifeler-Technologie heute ein Synonym für High-Tech- und Premium-Produkte ist.
Die gesamte Wertschöpfungskette vom Polieren bis hin zur PVD- und CVD-Beschichtung wird abgedeckt.

CVD

Chemical Vapour Deposition, ist die Abscheidung von Hartstoffschichten in einem chemischen Gasphasenprozess. Bei Temperaturen von ca. 1000 °C umströmen die gasförmigen Schichtkomponenten das Werkzeug und reagieren mit Elementen aus der Werkzeugoberfläche zu einer Schicht mit sehr hoher Haftfestigkeit! Die Schichtsysteme ( TiC, TiN/TiC oder TiC/TiN) wachsen mit einer Schichtstärke von 7 – 10 µm auf. Aufgrund der sehr guten Haftfestigkeit bei gleichzeitig sehr hoher Härte bezeichnet man diese Schichten auch als schwerlasttauglich!

Durch den chemischen Prozess ist auch die Beschichtung von Bohrungen und Hinterschneidungen reproduzierbar möglich!

PVD

Die PVD-Hartstoffbeschichtung wird bei eifeler fast ausschließlich mittels Arc-Verdampfung (Lichtbogenverdampfung) bei Temperaturen < 450 Grad Celsius durchgeführt. Mit der Arc-Prozesstechnologie wird eine ausgezeichnete Haftfestigkeit ohne Härteverlust, Verzug oder Veränderung der Mikrostruktur des Grundwerkstoffes erzielt.

 

Laserhärten und Laserauftragschweißen.

Hart, wo es hart sein muss! Die Kraft des gebündelten Lichtstrahls ermöglicht uns die Technologien Laserhärten und Laserauftragschweißen auf den Oberflächen Ihrer Werkzeuge anzuwenden. Das innovative Laserhärten hat das Induktivhärten oder Flammhärten aus vielen Anwendungen verdrängt. Die spezielle Technik Laserhärten bietet in der Anwendung umfangreiche Vorteile: Insbesondere solche Zonen, bei denen schnell Verschleiß droht, können mit innovativem Laserhärten präzise und konturgenau gehärtet werden. Ein wichtiger Grund ist die beim Laserhärten extrem hohe Geschwindigkeit der Wärmeeinbringung bei nahezu gleichzeitiger Selbstabschreckung. Weitere Vorzüge beim Laserhärten: Insgesamt ist die Wärmebelastung gering und für die gehärteten Teile daher verzugsarm bis verzugsfrei.