Zurück zur Übersicht

voestalpine holt Großauftrag für Pipeline-Projekt Nord Stream 2

19. April 2016 | 

Die voestalpine sichert sich in einem in der Öl- und Gasindustrie konjunkturell anhaltend herausfordernden Umfeld einen neuen Großauftrag beim russisch-europäischen Pipeline-Projekt „Nord Stream 2“. Nachdem der Konzern zwischen 2008 und 2010 bereits für den ersten Teil der Offshore-Gasleitung in der Ostsee 170.000 Tonnen an hochfesten Röhrenblechen höchster Qualität geliefert hat, werden nun für Nord Stream 2 mehrere hunderttausend Tonnen bereitgestellt. Die Erwartungen hinsichtlich der Auftragsmenge wurden deutlich übertroffen – für die ausführende voestalpine Grobblech GmbH ist dies der größte Auftrag ihrer Unternehmensgeschichte.

Bei Nord Stream handelt es sich um eine insgesamt 1.200 Kilometer lange Offshore-Pipeline, die Erdgas vom sibirischen Gasfeld Juschno-Russkoje bzw. benachbarten Feldern durch die Ostsee nach Deutschland transportiert. Sie trägt damit wesentlich zur Absicherung der europäischen Erdgasversorgung bei. Für zwei bereits 2012 fertiggestellte Nord Stream Stränge lieferte die voestalpine Grobblech GmbH, ein Unternehmen der Steel Division des voestalpine-Konzerns, über den russischen Rohrspezialisten und langjährigen Partner OMK zwischen 2008 und 2010 170.000 Tonnen höchstwertige Röhrenbleche.

Aufgrund der weitgehenden Vollauslastung dieser Pipeline – 2015 wurden rund 40 Milliarden Kubikmeter Gas durch die beiden Röhren in die EU transportiert – geht nun der Bau von Nord Stream 2 mit zwei weiteren Röhren in die Umsetzung. Hierfür sicherte sich die voestalpine Grobblech GmbH jetzt mit dem größten Auftrag in ihrer Geschichte die Lieferung von mehreren hunderttausend Tonnen an Spezialblechen, die erneut gemeinsam mit dem strategischen Partner OMK im Zeitraum von August 2016 bis Februar 2018 abgewickelt wird. OMK hatte seitens der Betreibergesellschaft zuletzt den Zuschlag für 33 Prozent des Gesamt-Auftragsvolumens von Nord Stream 2 erhalten.

Angesichts des aktuell hoch kompetitiven Marktumfeldes bei Investitionen in der Öl- und Gasindustrie ist dieser Großauftrag äußerst erfreulich. Er beweist einmal mehr, dass die voestalpine bei technologisch anspruchsvollen Pipeline-Projekten als verlässlicher Partner für Spezialprodukte mit höchsten Qualitätsanforderungen gilt.

Herbert Eibensteiner, Vorstandsmitglied der voestalpine AG und Chef der Steel Division Herbert Eibensteiner, Vorstandsmitglied der voestalpine AG und Chef der Steel Division

Konstant gute Auslastung im Pipeline-Geschäft

2015 sorgte ein Auftrag über 95.000 Tonnen Röhrenbleche für ein Erdgasprojekt in den Vereinigten Arabischen Emiraten für eine solide Auslastung im Geschäftsbereich Grobblech. Zuvor hatten noch Lieferungen an das brasilianische Pipelineprojekt „Rota 3“ für eine weitgehende Vollbeschäftigung gesorgt. Die voestalpine lieferte dabei für die Tiefseepipeline zu einem der größten Ölfelder der Welt nahe Rio de Janeiro 117.000 Tonnen an Röhrenblechen.

voestalpine Grobblech

Die voestalpine Grobblech GmbH ist ein weltweit tätiges Unternehmen der Steel Division des voestalpine-Konzerns. Das auf den Energiesektor fokussierte Produktportfolio umfasst sauergasbeständige Röhrenbleche und hochfeste Tiefseebleche für den Pipelinebau sowie Konstruktionsstähle für Offshore-Plattformen. Als größter Hersteller von walzplattierten Blechen und Böden in Europa bietet die voestalpine Grobblech Mantelbleche und Böden für den Kesselbau und zählt weiters zu den Premiumlieferanten für die Fahrzeug-, Kran- und Bergbauindustrie im Bereich hochfester und verschleißfester Stähle. Im Geschäftsjahr 2014/15 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 676 Mio. Euro, beschäftigte 697 Mitarbeiter und verzeichnete eine Exportquote von 84 %.

Steel Division

Die Steel Division des voestalpine-Konzerns nimmt als umsatzstärkste Division des Konzerns die Qualitätsführerschaft bei höchstwertigem Stahlband und eine weltweit führende Position bei Grobblech für anspruchsvollste Anwendungen sowie bei Großturbinengehäusen ein. Die Division ist strategischer Partner von Europas namhaftesten Automobilherstellern und Automobilzulieferern. Darüber hinaus ist sie einer der größten Partner der europäischen Konsumgüter- und Hausgeräteindustrie sowie an des Maschinenbaus. Für den Energiebereich fertigt sie Grobbleche, welche in der Öl- und Gasindustrie bei Anwendungen unter extremen Bedingungen – etwa für Tiefsee-Pipelines oder im Dauerfrostbereich – eingesetzt werden. Im Geschäftsjahr 2014/15 erzielte die Division einen Umsatz von knapp 4 Mrd. Euro, ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 450 Mio. Euro und beschäftigte weltweit rund 11.100 Mitarbeiter.

Der voestalpine-Konzern

Die weltweit tätige voestalpine-Gruppe ist ein stahlbasierter Technologie- und Industriegüterkonzern. Die Unternehmensgruppe ist mit rund 500 Konzerngesellschaften und -standorten in mehr als 50 Ländern auf allen fünf Kontinenten vertreten, sie notiert seit 1995 an der Wiener Börse. Der Konzern ist mit seinen qualitativ höchstwertigen Produkten einer der führenden Partner der europäischen Automobil- und Hausgeräteindustrie sowie weltweit der Öl- und Gasindustrie. Die voestalpine ist darüber hinaus Weltmarktführer in der Weichentechnologie und im Spezialschienenbereich sowie bei Werkzeugstahl und Spezialprofilen. Der Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2014/15 bei einem Umsatz von 11,2 Mrd. Euro ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 1,5 Mrd. Euro und beschäftigte weltweit rund 47.500 Mitarbeiter.