Zurück zur Übersicht

voestalpine liefert auch für die zweite South-Stream-Röhre Grobblech

5. September 2014 | 

Der voestalpine-Konzern kann nach dem ersten – bereits ausgelieferten – Auftrag für das russisch-europäische Pipelinevorhaben South Stream und „Rota 3“, einem Pipelineprojekt in Brasilien, heuer bereits den dritten Großauftrag im Pipelinegeschäft verbuchen. 120.000 Tonnen sauergasbeständige, hochfeste Röhrenbleche werden für die zweite Röhre von South Stream bis Frühjahr 2015 geliefert. Der South Stream Auftrag ist von Sanktionen nicht betroffen. Darüber hinaus laufen aktuell weitere Gespräche für anspruchsvollste Pipelineprojekte.

Wie bereits bei der ersten Röhre von South Stream gingen 35 Prozent des Auftragsvolumens an den langjährigen voestalpine-Partner OMK aus Russland, der rund die Hälfte seines Bedarfs an höchstqualitativem Grobblech aus Linz beziehen wird. Der Auftrag unterstreicht einmal mehr die seit vielen Jahren bestehende professionelle Partnerschaft von voestalpine Grobblech mit dem russischen Rohrwerk OMK. Das zu liefernde Material umfasst sauergasbeständige hochfeste Röhrenbleche mit höchsten Qualitätsanforderungen. Der Lieferzeitraum erstreckt sich von Dezember 2014 bis voraussichtlich Frühjahr 2015.

South Stream

Bei „South Stream“ handelt es sich um eine rund 2.300 km lange Pipeline (davon 931 Kilometer „offshore“ mit Tiefen bis 2.200 Meter), die die weltweit größten Gasreserven in Russland für Europa erschließen wird. South Stream ist ein Joint Venture von europäischen Unternehmen aus Italien, Deutschland, Frankreich und Österreich sowie der russischen Gazprom. South Stream soll die langfristige Versorgung mit Gas in Europa sicherstellen. Der „offshore“-Anteil der zweiten Röhre wird insgesamt 75,000 Rohre mit je 12 Metern Länge und einer Wandstärke von 39 Millimetern umfassen.

voestalpine Grobblech

Die voestalpine Grobblech GmbH ist ein Unternehmen der voestalpine Steel Division und steht für Produkte und Lösungen rund um Grobblech für den Einsatz in hochqualitativen und anspruchsvollen Nischen vor allem im Energiebereich. Das Unternehmen ist weltweit tätig, die Produktpalette umfasst sauergasbeständige Röhrenbleche und hochfeste Tiefseebleche für den Pipelinebau sowie Konstruktionsstähle für Offshore-Plattformen. Zudem ist es größter Hersteller von walzplattierten Blechen und Böden in Europa und zählt zu den Premiumlieferanten für die Fahrzeug-, Kran- und Bergbauindustrie im Bereich hochfester und verschleißfester Stähle.

Der voestalpine-Konzern

Die weltweit tätige voestalpine-Gruppe ist ein stahlbasierter Technologie- und Industriegüterkonzern. Die Unternehmensgruppe ist mit rund 500 Konzerngesellschaften und -standorten in mehr als 50 Ländern auf allen fünf Kontinenten vertreten, sie notiert seit 1995 an der Wiener Börse. Der Konzern ist mit seinen qualitativ höchstwertigen Produkten einer der führenden Partner der europäischen Automobil- und Hausgeräteindustrie sowie weltweit der Öl- und Gasindustrie. Die voestalpine ist darüber hinaus Weltmarktführer in der Weichentechnologie und im Spezialschienenbereich sowie bei Werkzeugstahl und Spezialprofilen. Der Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2013/14 bei einem Umsatz von 11,2 Mrd. Euro ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 1,4 Mrd. Euro und beschäftigte weltweit rund 48.100 Mitarbeiter.