Zurück zur Übersicht

voestalpine mit neuem Werk in China weiter auf Expansionskurs

14. Mai 2014 | 

Heute wird der 22. Produktionsstandort des voestalpine-Konzerns in China feierlich eröffnet. Die voestalpine Profilform (China), ein Tochterunternehmen der Metal Forming Division, produziert und verarbeitet hochqualitative Stahlrohre und Profile für Land- und Baumaschinenproduzenten sowie für internationale Automobilhersteller und -zulieferer. Mit einem Investment von mehr als 20 Millionen Euro werden 50 Arbeitsplätze geschaffen. Bereits heute hat die voestalpine-Gruppe in China 2.200 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von 220 Millionen Euro.

Der stahlbasierte Technologie- und Industriegüterkonzern voestalpine setzt damit seine Internationalisierungsstrategie konsequent fort. Mit der Eröffnung des neuen Standortes folgt die Metal Forming Division einmal mehr ihren internationalen Kunden, um diese auch vor Ort mit der gewohnten Qualität beliefern zu können.

Wir folgen unseren global agierenden Kunden in die Wachstumsmärkte und bauen dort gemeinsam mit ihnen unsere Präsenz konsequent aus. Auf Basis neuer, innovativer Werkstoff- und Verformungskonzepte haben wir es geschafft, Komponenten zu erzeugen, die auch global absolute Alleinstellungsmerkmale besitzen.

Wolfgang Eder Wolfgang Eder, Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG

In China entstehen bis 2020 rund 15 neue Werke

Im Geschäftsjahr 2012/13 hat die voestalpine-Gruppe bereits 710 Millionen Euro (6 Prozent des Konzernumsatzes) in Asien erwirtschaftet. Der Umsatz soll bis Ende 2020 auf jährlich rund zwei Milliarden Euro verdreifacht werden. Das geplante Investitionsvolumen beträgt zwischen 400 und 500 Millionen Euro. Hauptkundenbereiche sind Mobilität (Bahninfrastruktur/Weichentechnologie, Automobilkomponenten) und Energie (Turbinen, Kraftwerkskomponenten). voestalpine ist in diesen Bereichen im Hochtechnologiesegment bereits jetzt führend.

Neben der Belieferung internationaler Premium-Kunden vor Ort spielt zunehmend auch der lokale Markt eine entscheidende Rolle. Verhandlungen mit dem größten chinesischen Baggerhersteller und wichtigen Busproduzenten stehen kurz vor dem Abschluss.

Auch in Asien schätzen die Kunden unsere weltweit einzigartige Material- und Verarbeitungskompetenz.

Herbert Eibensteiner, Vorstandsmitglied und Leiter der Metal Forming Division Herbert Eibensteiner, Vorstandsmitglied und Leiter der Metal Forming Division

Am neuen Standort können drei wesentliche Kernprozesse ausgeführt werden: Rollformen, Biegen und 3-D Laserschneiden. Darüber hinaus werden Präzisionsrohrkomponenten für den passiven PKW-Sicherheitsbereich hergestellt. Der Standort wurde in erster Linie auf Grund der Nähe zu den Kunden und dem bereits bestehenden Werk der voestalpine Böhler Welding Group gewählt.

Metal Forming Division

Die Metal Forming Division des voestalpine-Konzerns erreichte 2012/13 einen Umsatz von 2,3 Mrd. EUR und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 257,6 Mio. EUR. Die Division beschäftigt annähernd 11.000 Mitarbeiter und ist für fast alle europäischen Automobilhersteller tätig. Sie ist das Kompetenzzentrum des voestalpine-Konzerns für hochentwickelte Profil-, Rohr- und Präzisionsbandstahlprodukte sowie einbaufertige Systemkomponenten aus Profil-, Press- und Stanzteilen. Mit der branchenweit einzigartigen Verbindung von Werkstoffexpertise und Verarbeitungskompetenz sowie einer weltweiten Präsenz ist die Division bevorzugter Partner für innovations- und qualitätsorientierte Kunden. Die Metal Forming Division ist in folgende Business Units gegliedert: „Tubes & Sections“, ein globaler Hersteller kundenspezifischer Sonderrohre und -profile, „Automotive Body Parts“, Direktlieferant von innovativen Karosseriebauteilen für zukunftsorientierte Leichtbaulösungen, „Precision Strip“, die führende Kompetenz bei Präzisionsbandstahl für anspruchsvollste Anwendungen, „Warehouse & Rack Solutions“, Anbieter intelligenter Regalsystem-Lösungen für komplexe logistische Anforderungen und „Heating & Installation Components“, Hersteller moderner Heizungs- und Installationskomponenten.

Der voestalpine-Konzern

Die weltweit tätige voestalpine-Gruppe ist ein stahlbasierter Technologie- und Industriegüter-konzern. Die Unternehmensgruppe ist mit rund 500 Konzerngesellschaften und -standorten in mehr als 50 Ländern auf allen fünf Kontinenten vertreten, sie notiert seit 1995 an der Wiener Börse. Der Konzern ist mit seinen qualitativ höchstwertigen Produkten einer der führenden Partner der europäischen Automobil- und Hausgeräteindustrie sowie weltweit der Öl- und Gasindustrie. Die voestalpine ist darüber hinaus Weltmarktführer in der Weichentechnologie und im Spezialschienenbereich sowie bei Werkzeugstahl und Spezialprofilen. Der Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2012/13 bei einem Umsatz von 11,5 Milliarden Euro ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 1,45 Mrd. Euro und beschäftigt weltweit rund 46.400 Mitarbeiter.