Zurück zur Übersicht

voestalpine ist Weltmeister bei Lehrlingsausbildung in Österreich und über die Grenzen hinaus

13. Februar 2013 | 

Die voestalpine-Gruppe investiert in ihre Zukunft: Der weltweit tätige Stahl-, Technologie- und Industriegüterkonzern bildet aktuell allein in Österreich 803 Lehrlinge in über 30 Lehrberufen an 16 verschiedenen Standorten aus. Mit Investitionen von knapp 70.000 Euro pro Lehrling und modernsten Ausbildungszentren gehört die Unternehmensgruppe zu den Top-Lehrlingsausbildnern des Landes. Zahlreiche Berufsweltmeister und -europameister aus dem Konzern zeigen, dass der österreichische voestalpine-Nachwuchs auch über die Grenzen hinaus zur Spitze zählt. Insgesamt absolvieren derzeit rund 1.600 Lehrlinge weltweit im voestalpine-Konzern ihre Ausbildung.

Karriere mit Lehre – dieser Slogan wird bei der voestalpine-Gruppe gelebt. 803 Lehrlinge absolvieren derzeit an den österreichischen Standorten in Oberösterreich, der Steiermark und in Niederösterreich ihre Ausbildung in vorwiegend technischen Berufen. Größter Lehrlingsausbildner ist die voestalpine Stahl GmbH in Linz mit 340 Lehrlingen, gefolgt von der BÖHLER Edelstahl GmbH & Co KG im steirischen Kapfenberg, die derzeit 134 Auszubildende zählt. Während 2010 in Österreich noch 242 Jugendliche ihren ersten Arbeitstag bei der voestalpine antraten, werden es im Herbst 2013 bereits 350 sein. Erfreulicherweise begeistern sich auch immer mehr Mädchen für die Technik. So konnte Ende 2012 die erste weibliche Gießereitechnikerin als insgesamt 13.000ster Lehrling am Standort Linz (seit 1940) begrüßt werden. Aktuell sind rund 15 % aller voestalpine-Lehrlinge in Österreich und weltweit weiblich.

Investitionen in Fachkräfte bringen Weltmeister hervor

„Wir investieren mehr als 70.000 Euro in die Ausbildung jedes Lehrlings. Dieser Betrag ist gut anlegt - unsere Lehrlinge stellen ihr Können regelmäßig bei internationalen Wettbewerben unter Beweis und zeigen, dass sie zu den Besten der Welt zählen“, so Dr. Georg Reiser, Head of Corporate Human Resources bei der voestalpine. Bereits 2009 konnte beispielsweise der Anlagenelektriker Stefan Kastl, voestalpine Stahl GmbH (Linz), bei den World-Skills Berufsweltmeisterschaften im kanadischen Calgary die Goldmedaille erringen. 2010 tat es ihm Johannes Inreiter, ebenfalls von der voestalpine Stahl GmbH (Linz), auf europäischer Ebene gleich und kürte sich bei der Berufs-EM in Lissabon im Bereich Anlagenelektrik zum Europameister. Sein Berufskollege Andreas Brunner wiederholte diesen Erfolg bei den Euro-Skills im Oktober 2012 im belgischen Spa.

voestalpine stellt Weichen für Karriere

Dass voestalpine-Lehrlingen alle Türen offen stehen, zeigen viele konzerninterne Geschäftsführer, Abteilungsleiter und Prozessverantwortliche, die mit ihrem erlernten Know-how Karriere gemacht haben. Unter „Ausbildung“ versteht die Unternehmensgruppe aber nicht nur das Vermitteln von Fachwissen sondern auch die Weiterentwicklung persönlicher und sozialer Fähigkeiten z.B. durch Sprachreisen, Exkursionen oder Teambuilding-Events. Bewerben können sich interessierte Jugendliche auf der Konzern-Lehrlingswebsite www.voestalpine.com/lehre. Weitere Informationen sind unter www.facebook.com/voestalpinecareer abrufbar.

Facts & Figures zur voestalpine-Lehrlingsausbildung

Lehrlinge in Österreich 803 (GJ 2011/12)
Lehrlinge weltweit 1.263 (GJ 2011/12)
Neue Lehrlinge 2013 in Österreich ca. 350
Weibliche Lehrlinge ca. 15 % (in Österreich und weltweit);
absolut: 115 in Österreich, 185 weltweit
Lehrlingszuwachs in Österreich in den letzten 3 Jahren 2010: 242;
2011: 314;
2012: 320
Lehrberufe und Standorte in Österreich Über 30 Lehrberufe an 16 verschiedenen Standorten
z.B.: Chemielabortechniker/in, Elektromaschinentechniker/in, Elektrotechnik (Modulberuf), Gießereitechniker/in, Hüttenwerkschlosser/in, Industriekaufmann/-frau, Informationstechnologie-Techniker/-in, Kraftfahrzeugtechnik (Modulberuf), Lagerlogistiker/-in, Maurer/in, Mechatroniker/in, Metallbearbeiter/in, Metallgießer/in, Metalltechnik (Modulberuf), Modellbauer/in, Produktionstechniker/in, Technische/r Zeichner/in, Werkstofftechnik (Modulberuf), Werkzeugmaschineur/in etc.
Alle Lehrberufe mit Detailinfos unter: www.voestalpine.com/lehre
Standorte in Österreich mit den meisten Lehrlingen voestalpine Stahl GmbH,
Linz: 340 (GJ 2011/12)
BÖHLER Edelstahl GmbH & Co KG, Kapfenberg: 134 (GJ 2011/12)
Einstiegsalter 15 Jahre
Ausbildungsdauer Zwischen 3 und 4 Jahren
(je nach Lehrberuf)
Ausbildungsbeginn September (an vereinzelten Standorten bereits im August)
Ausschreibungszeitraum September bis Juli (je nach Standort)
Eine Initiativbewerbung ist jederzeit möglich.
Bewerbungen unter www.voestalpine.com/lehre

 

Der voestalpine-Konzern

Die voestalpine-Gruppe ist ein weltweit tätiger Stahl-, Verarbeitungs- und Technologiekonzern, der hochwertige Stahlprodukte fertigt, verarbeitet und weiterentwickelt. Die Unternehmensgruppe ist mit 360 Produktions- und Vertriebsgesellschaften in mehr als 60 Ländern auf fünf Kontinenten vertreten, sie notiert seit 1995 an der Wiener Börse. Der Konzern ist mit seinen qualitativ höchstwertigen Flachstahlprodukten einer der führenden Partner der europäischen Automobil- und Hausgeräteindustrie sowie der Öl- und Gasindustrie weltweit. Die voestalpine-Gruppe ist darüber hinaus Weltmarktführer in der Weichentechnologie, bei Werkzeugstahl und Spezialprofilen. Der Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2011/12 bei einem Umsatz von mehr als zwölf Milliarden Euro ein operatives Ergebnis (EBIT) von 704 Millionen Euro und beschäftigt weltweit rund 46.500 Mitarbeiter.