Zurück zur Übersicht

Hannes Sigmund erhält EMAS Preis als „bester Umweltmanager 2011“

12. Juli 2011 | 

Der Leiter für strategisches Umweltmanagement der voestalpine, Hannes Sigmund, wurde auf der diesjährigen EMAS Konferenz als „bester Umweltmanager 2011“ ausgezeichnet.

Unter dem Titel „Umweltmanagement zwischen Verantwortung und Chance" fand von 28. bis 29. Juni in St. Pölten die EMAS Konferenz 2011 statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde dem Umweltmanager der voestalpine, Hannes Sigmund, durch Bundesminister Berlakovich und den zweiten Landtagspräsidenten Johann Heuras, der EMAS-Preis 2011 überreicht. Die Auszeichnung wird seit 1995 vom österreichischen Lebensministerium (Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft) an besonders umweltfreundliche Unternehmen sowie seit 2008 auch an die besten Umweltmanager des Landes vergeben.

Durch diesen Preis werden vor allem das langjährige Umweltengagement und die umfassenden Aktivitäten im bereichsübergreifenden Umweltschutz von Herrn Sigmund gewürdigt. Der Abteilungsdirektor ist als Leiter für das strategische Umweltmanagement der voestalpine, als Leiter des Bereichs Umwelt der Division Stahl sowie als Umweltbeauftragter der Division Stahlt tätig.

Bereits in den vergangenen Jahren erhielt die voestalpine - unter anderem für ihre Umwelterklärungen - mehrere EMAS-Awards. Sie stellte zuletzt mit der VAEE, der voestalpine Schienen GmbH (Donawitz) und voestalpine Stahl GmbH jeweils die nationalen Preisträger.