Zurück zur Übersicht

Ermittlungen des deutschen Bundeskartellamtes

11. Mai 2011 | 

Die voestalpine AG teilt mit, dass am 11.05.2011 Durchsuchungen des deutschen Bundeskartellamtes in den Geschäftsräumen der voestalpine Klöckner Bahntechnik GmbH in Duisburg stattfanden, die als Händler unter anderem Schienen der Division Bahnsysteme in Deutschland vertreibt.

Grund für die Durchsuchungen ist der Verdacht kartellrechtswidriger Verhaltensweisen im deutschen Schienenmarkt. Eine weitere Durchsuchung hat am 12.5. auch in den Geschäftsräumen des Schienenproduzenten TSTG Schienen Technik GmbH & Co KG in Duisburg stattgefunden hat. Der Grund der Hausdurchsuchung ist wie gestern bei der voestalpine Klöckner Bahntechnik GmbH der Verdacht kartellrechtswidriger Verhaltensweisen im deutschen Schienenmarkt.

Die voestalpine AG nimmt die Vorwürfe ernst und wird offen und uneingeschränkt mit den Kartellbehörden zusammenarbeiten. Weitergehende Informationen sind zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich.