Zurück zur Übersicht

voestalpine stellt Weichen Richtung Golf Region

16. November 2010 | 

Die VAE, ein weltweit auf dem Gebiet der Weichensysteme führendes Unternehmen des voestalpine Konzerns, und die auf Gleismaterialien spezialisierte Sarab Al Modon Saudi-Arabien, Mitglied der Unternehmensgruppe Al Mobty, schlossen kürzlich einen Joint Venture Vertrag.

  • VAE macht mit Joint Venture Vertrag ersten Schritt nach Saudi Arabien
  • Gemeinsam mit saudischem Partner Zukunftsmarkt für Infrastruktur erschließen
  • Ab Mitte 2011 erste Weichenfertigung auf internationalem Niveau

Das Joint Venture beider Unternehmen hat zum Ziel, zunächst den saudi-arabischen Markt sowie zu einem späteren Zeitpunkt die gesamte Golfregion mit hochmodernen Weichensystemen für Bahn- und Metrostrecken auszustatten.

Ab Mitte des Jahres 2011 wird das Joint Venture Unternehmen mit der Weichenfertigung nach internationalen Standards beginnen. Dabei obliegt der voestalpine die technische Leitung aller aktuellen und zukünftigen Projekte. Die technische Fachkompetenz des österreichischen Unternehmens gründet auf jahrzehntelanger erfolgreicher Produktion in weltweit rund 40 Fertigungsanlagen.

Das Joint Venture mit der Sarab al Modon bedeutet für die voestalpine den ersten Schritt in Richtung eines zukünftig expandierenden Fertigungsmarkts in der Golfregion. Ziel ist dabei, für aktuelle Investitionen in infrastrukturelle Projekte innerhalb der Region die besten Dienstleistungen und Produkte bereitzustellen.

Die Fertigungsanlage wird in Riad nahe der Bahnstrecke zwischen Riad und Dammam, in unmittelbarer Nähe der Fabrik für Betonschwellen der Sarab Al Modon errichtet, die bereits seit Juni 2010 Bahnprojekte in Saudi-Arabien mit der Fertigung von Betonschwellen unterstützt.
Ziel der Sarab Al Modon ist es, das Bahnwesen Saudi-Arabiens mit fortschrittlichsten Technologien auszustatten. Zudem sollen saudi-arabische Arbeitskräfte eine qualifizierte Ausbildung erhalten, um die jetzigen neuen Bahnbauprojekte in Saudi-Arabien sowie künftige Bauvorhaben in der gesamten Golfregion bewältigen zu können. Mit ihrer Entscheidung für eines der größten und auf dem internationalen Markt angesehensten Unternehmen, das auf einen weitreichenden, überaus fundierten Erfahrungsschatz in diesem Feld zurückgreifen kann, handelte die Sarab Al Modon bei der Auswahl ihres Partners und der damit einhergehenden Zusammenarbeit im Rahmen dieser industriellen Aktivitäten langfristig strategisch.

Der voestalpine-Konzern

Die voestalpine ist ein weltweit agierender Konzern mit einer Vielzahl von spezialisierten und flexiblen Unternehmen, die hochwertige Stahlprodukte fertigen, verarbeiten und weiterentwickeln. Die Unternehmensgruppe ist mit 360 Produktions- und Vertriebsgesellschaften in über 60 Ländern vertreten. Die voestalpine ist mit ihren qualitativ höchstwertigen Flachstahlprodukten einer der führenden europäischen Partner der Automobil-, der Hausgeräte- und der Energieindustrie. Sie ist darüber hinaus Weltmarktführer in der Weichentechnologie, bei Werkzeugstahl und Spezialprofilen sowie Europas Nummer 1 bei der Herstellung von Schienen. Der voestalpine-Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2009/10 einen Umsatz von 8,55 Mrd. Euro und beschäftigt weltweit rund 41.000 Mitarbeiter.