Zurück zur Übersicht

voestalpine nimmt in Frankreich neue Produktion von Weichenkomponenten in Betrieb

18. Juni 2009 | 

Die VAE GmbH und ihre spanische Beteiligung JEZ Sistemas Ferroviarios S.L., beides Unternehmen des börsenotierten voestalpine-Konzerns, haben heute, Donnerstag, ein neues Werk für Weichenkomponenten im Südwesten Frankreichs, nahe der spanischen Grenze, offiziell in Betrieb genommen.

  • Investitionssumme von knapp 18 Mio. EUR.
  • Vollautomatisiertes Werk wird im Endausbau mehr als 70 Mitarbeiter beschäftigen.
  • Die VAE-Gruppe verfügt damit als Weltmarktführer in der Weichentechnologie bereits über 41 Werke in 20 Ländern.

Die neue Produktionsgesellschaft, an der VAE und JEZ zu jeweils 50 % beteiligt sind, firmiert unter Materièl Ferroviaire d’Aberats und ist weltweit einer der modernsten Hersteller von so genannten Gussherzen. Die Investitionen beliefen sich auf fast 18 Mio. EUR. Im Endausbau werden in der vollautomatischen Produktion 73 Mitarbeiter beschäftigt, die Fertigungskapazität liegt bei jährlich 3.500 Stück. Es ist der erste Produktionsstandort der Weichentechnologiesparte des voestalpine-Konzerns in Frankreich.

Gussherze sind Kernkomponenten von Weichen und liegen im Kreuzungspunkt von geradem und abzweigendem Fahrweg. Sie sind eines der am höchsten beanspruchten Bauteile im Fahrweg von Eisenbahnen, Metros oder Straßenbahnen und zeichnen sich durch besondere Langlebigkeit und Wirtschaftlichkeit aus. Die neue Fertigung in Frankreich greift auf das exzellente Know-how der bestehenden Gussherz-Produktion von JEZ in Spanien zurück.

Zielgruppe der neuen Gesellschaft sind Bahnen in Europa und Übersee, die ihre Netze mit fortschrittlicher Gleistechnologie aufrüsten, wobei der Einsatz von Herzen aus gegossenem Manganstahl im Bahnfahrweg zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Die VAE-Gruppe

Die VAE-Gruppe mit Sitz in Wien ist ein Unternehmen des voestalpine-Konzerns und Weltmarktführer in der Weichentechnologie. Sie verfügt über 41 Werke in 20 Ländern auf allen fünf Kontinenten und erzielte im Geschäftsjahr 2008/09 mit rund 4.300 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von 710 Mio. EUR.

Der voestalpine-Konzern

Die voestalpine ist ein weltweit agierender Konzern mit einer Vielzahl von spezialisierten und flexiblen Unternehmen, die hochwertige Stahlprodukte fertigen, verarbeiten und weiterentwickeln. Die Unternehmensgruppe ist mit 360 Produktions- und Vertriebsgesellschaften in über 60 Ländern vertreten. Die voestalpine ist mit ihren qualitativ höchstwertigen Flachstahlprodukten einer der führenden europäischen Partner der Automobil-, der Hausgeräte- und der Energieindustrie. Sie ist darüber hinaus Weltmarktführer in der Weichentechnologie, bei Werkzeugstahl und Spezialprofilen sowie Europas Nummer 1 bei der Herstellung von Schienen. Der voestalpine-Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2009/10 einen Umsatz von 8,55 Mrd. Euro und beschäftigt weltweit rund 41.000 Mitarbeiter.