Zurück zur Übersicht

voestalpine-Aktie steigt auf das Zehnfache ihres Ausgabekurses

22. Februar 2007 | 

Die voestalpine-Aktie setzt ihre bereits seit Herbst 2003 andauernde Aufwärtsentwicklung weiter fort. Nach dem Ergebnis über die ersten drei Quartale 2006/07 und die erhöhte Ergebniserwartung für dieses Geschäftsjahr übersprang die Aktie die 50 Euro-Marke (Stand: 22.2.2007, 14:20 Uhr.)

Zum Vergleich: Der Ausgabekurs im Oktober 1995 betrug 5,18 EUR (Wert nach dem im August 2006 erfolgten Aktiensplit von 1:4). Der Wert der voestalpine-Aktie hat sich damit in diesem Zeitraum verzehnfacht.

Grafik Nummer 2 zeigt, dass sie insbesondere seit Jahresbeginn 2006 in ihrer Entwicklung auch die Vergleichsindizes ATX (Leitindex der Wiener Börse, rot markiert) und den internationalen Dow Jones Stoxx 600 (grüne Linie) deutlich übertroffen hat.

Depotentwickliung seit 1995

Der erste Schlusskurs betrug übrigens am 9. Oktober 1995 5,94 EUR. Wer damals ein Stück kaufte, konnte in der Zwischenzeit Dividenden von 16,4 EUR je Aktie lukrieren, seinen Depotwert damit um rund 60 EUR auf 66,5 EUR erhöhen und damit eine Rendite von knapp 1.020 % erzielen.

(Nutzen Sie dazu auch den Depotrechner im Bereich Investor Relations!)

Nach der Vorlage der Quartalserzahlen haben eine Reihe von Analysten ihre Kursziele für die voestalpine-Aktie beziehungsweise die Gewinnerwartungen angehoben, zuletzt die RCB (Raiffeisen Centrobank). Bereits zuvor veröffentlichten Goldman Sachs, Nord/LB, BNP Paribas, Deutsche Bank, BHF Bank, J.P. Morgan und Credit Suisse entsprechende neue Analysen zur voestalpine AG.

Eine aktuelle Zusammenfassung von Analystenbewertungen finden Sie hier im Bereich Investor Relations.