Zurück zur Übersicht

voestalpine nicht an serbischem Bergbaukonzern RTB Bor interessiert

10. Oktober 2006 | 

Die voestalpine AG ist entgegen Agenturmeldungen nicht am serbischen Bergbaukonzern RTB Bor (Rudarsko-topionicarski bazen Bor) interessiert. Bei den Berichten dürfte es sich vielmehr um eine Verwechslung mit der VOEST-ALPINE Intertrading Aktiengesellschaft handeln, stellte Wolfgang Eder, Vorstandsvor-sitzender der voestalpine AG, klar.

An der VOEST-ALPINE Intertrading, einem Offshore-Trading-Unternehmen, hält die voestalpine AG derzeit noch eine Beteiligung von 38,5 %, die Mehrheit der Anteile liegt bei anderen Unternehmen und dem Management. „Wir beabsichtigen jedoch, diese Beteiligung in absehbarer Zeit abzugeben, da es sich um kein strategisches Kernasset handelt“, kündigte Eder an.