Zurück zur Übersicht

Network Rail und voestalpine verstärken langfristige Geschäftsbeziehungen

21. Dezember 2005 | 

Network Rail, Eigentümer und Betreiber der britischen Eisenbahn-Infrastruktur, und der führende europäische Schienenhersteller voestalpine haben ihre enge Zusammenarbeit durch den Abschluss einer weiteren langfristigen Schienenliefervereinbarung in Höhe von mehreren Millionen Pfund bestätigt.

Der Vertragswert beläuft sich im ersten Vertragsjahr auf ca. £ 12-16 Mio. (EUR 18 – 24 Mio.), was einem Marktanteil von etwa 25 % am britischen Eisenbahnmarkt entspricht.

Klaus Meusel, Vorstandsmitglied der voestalpine Division Bahnsysteme, führt aus: „Wir wissen es zu schätzen und möchten uns bei Network Rail bedanken, die voestalpine wieder als langfristigen Schienenzulieferer vom europäischen Kontinent ausgewählt hat. Die Position von voestalpine in Großbritannien ist zweifellos das Ergebnis unserer konsequenten Schaffung von Kundennutzen in den letzten Jahren. Wir haben einen weltweiten Ruf als Spitzenreiter in den Bereichen Technologie, Qualität und logistischer Zuverlässigkeit. Tatsächlich wurden ultralange ungeschweißte Schienen von voestalpine schon seit 2001 nach Großbritannien geliefert, das heißt geraume Zeit bevor sich unsere Wettbewerber entschlossen haben, in eine ähnliche Schienenherstellung zu investieren.“

Frederick Kübler, Mitglied der Geschäftsführung von voestalpine Schienen, fügt hinzu: „Zwischenzeitlich leisten wir wieder Pionierarbeit, sowohl auf dem Gebiet der Produktion als auch bei Dienstleistungen. So wird zum Beispiel im Februar 2006 in Österreich das weltweit modernste nur Schienen herstellende Walzwerk in Betrieb genommen, während unser deutsches Werk weiter mit voller Kapazität produzieren wird. Wir werden Network Rail auch künftig bei ihren wirtschaftlichen und technischen Optimierungsprogrammen mit neuen Lebens-Zyklus-Kosten- und RAMS-Konzepten dynamisch unterstützen. In diesem Zusammenhang sind wir sehr glücklich, dass sich Network Rail entschieden hat, ihre Zulieferer nach Maßgabe spezifischer Leistungs-Schlüsselparameter einem Benchmarking zu unterziehen. Wir begrüßen die Einführung dieses neuen Systems, weil mit objektiver Bewertung Vergleiche erleichtert werden und so ein wichtiger Beitrag zur Sicherung eines nachhaltigen maximalen Nutzens für die Kunden, Betreiber und Benützer geleistet wird.“

Die voestalpine Division Bahnsysteme betreibt unter anderem zwei nur auf Schienen spezialisierte Walzwerke in Österreich und Deutschland. Mit der weltweit umfangreichsten Palette von Schienenprofilen, der Großserienfertigung von ultralangen Schienen bis 120m in beiden Werken, einzigartiger just-in-time Zulieferlogistik sowie mit der Verfügbarkeit einer umfassenden Familie von Schienen-Stahlgüten (inklusive kopfgehärtete HSH® Schienen) und weiteren Dienstleistungen ist voestalpine im Schienengeschäft global führend.