Abstimmungsergebnisse zu den Tagesordnungspunkten 2 - 11 der 17. ord. Hauptversammlung am 1. Juli 2009

Tagesordnungspunkt 2:
Der Antrag über die Verwendung des Bilanzgewinnes des Geschäftsjahres 2008/09 wird mit 99,9 % Ja-Stimmen angenommen.

Tagesordnungspunkt 3:
Der Antrag über die Entlastung der Mitglieder des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2008/09 wird mit 99,9 % Ja-Stimmen angenommen.

Tagesordnungspunkt 4:
Der Antrag über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 2008/09 wird mit 99,9 % Ja-Stimmen angenommen.

Tagesordnungspunkt 5:
Der Antrag, die Grant Thornton, Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs- GmbH, Wien als Abschlussprüfer für den Jahresabschluss und den Konzernabschluss des Geschäftsjahres 2009/10 zu wählen, wird mit 97,3 % Ja-Stimmen angenommen.

Tagesordnungspunkt 6:
Der Antrag über die Satzungsänderung zur Reduktion der von Hauptversammlung gewählten Aufsichtsratsmitglieder von 3 bis 10 auf 3 bis 8 wird mit 99,9% Ja-Stimmen angenommen.

Tagesordnungspunkt 7:
Der Antrag über die Neuwahl des Aufsichtsrates wird mit 99,2 % Ja- Stimmen angenommen.
Von der 17. ordentlichen Hauptversammlung der voestalpine AG am 1. Juli 2009 gewählt:
Dr. Joachim Lemppenau , KR Mag. Dr. Ludwig Scharinger , Dr. Franz Gasselsberger, MBA , Dr. Hans-Peter Hagen , Dr. Josef Krenner , Dr. Michael Kutschera MCJ. (NYU) , Mag. Dr. Josef Peischer, Dipl.-Ing. Dr. Michael Schwarzkopf

Tagesordnungspunkt 8:
Der Antrag über Ermächtigung des Vorstandes, das Grundkapital der Gesellschaft bis 2014 um bis zu EUR 152.521.231,38 durch Ausgabe von 83.949.516 auf Inhaber lautende Stückaktien zu erhöhen (genehmigtes Kapital), wird mit 91,8% Ja-Stimmen angenommen

Tagesordnungspunkt 9:
Der Antrag über Ermächtigung des Vorstandes, mit Zustimmung des Aufsichtsrates, Finanzinstrumente im Sinne von § 174 AktG (Wandelschuldverschreibungen, Gewinnschuldverschreibungen und Genussrechte) mit einem Gesamtnennbetrag von bis zu EUR 1.000.000.000, die auch das Umtausch- und/oder das Bezugsrecht auf Erwerb von bis zu 80.000.000 Aktien der Gesellschaft einräumen können, wird mit 91,8 % Ja-Stimmen angenommen.

Tagesordnungspunkt 10:
Der Antrag über die bedingte Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft um bis zu EUR 145.345.668,35 durch Ausgabe von bis zu 80.000.000 Stück auf Inhaber lautende neue Aktien ohne Nennwert (Stückaktien) zur Ausgabe an Gläubiger von Finanzinstrumenten gemäß § 174 AktG im Sinne des Tagesordnungspunktes 9 wird mit 92,1 % Ja-Stimmen angenommen.

Tagesordnungspunkt 11:
Der Antrag über die Ergänzung der Satzung bezüglich Sprache wird mit 99,7% Ja-Stimmen angenommen.

(Für den jeweils genauen Wortlaut der Anträge siehe „Anträge zur Hauptversammlung 2009“)