Abstimmungsergebnisse zu den Tagesordnungspunkten 2 - 10 der 12. Hauptversammlung am 1. Juli 2004 über das Geschäftsjahr 2003/2004

Tagesordnungspunkt 2:
Der Antrag über die Verwendung des Bilanzgewinnes des Geschäftsjahres 2003/2004 wird mit 100 % Ja-Stimmen angenommen.

Tagesordnungspunkt 3a:
Die Einzelanträge auf Entlastung der jeweiligen Mitglieder des Vorstandes werden mit 99,92 % Ja-Stimmen angenommen.
Der Antrag über die Entlastung der Mitglieder des Vorstandes wird mit 99,82 % Ja-Stimmen angenommen.

Tagesordnungspunkt 4:
Der Antrag über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrates wird mit 99,80 % Ja-Stimmen angenommen.

Tagesordnungspunkt 5:
Der Antrag über die Aufsichtsratsvergütung wird mit 99,99 % Ja-Stimmen angenommen.

Tagesordnungspunkt 6:
Der Antrag über die Wahl des Abschlussprüfers für den Jahresabschluss und den Konzernabschluss des Geschäftsjahres 2004/2005 wird mit 99,99 % Ja-Stimmen angenommen.

Tagesordnungspunkt 7:
Der Antrag über die Neuwahl des Aufsichtsrates wird mit 99,90 % Ja-Stimmen angenommen.

Tagesordnungspunkt 8:
Der Antrag über die Ermächtigung zum Rückerwerb eigener Aktien wird mit 99,99 % Ja-Stimmen angenommen.

Tagesordnungspunkt 9:
Der Antrag über die Änderung der Ausübungsfenster des voestalpine Stock Option Programms 2001 wird mit 99,91 % Ja-Stimmen angenommen.

Tagesordnungspunkt 10:
Der Antrag über die Änderung der Satzung zur Schaffung der Möglichkeit der Wahl eines zweiten Stellvertreters des Vorsitzenden des Aufsichtrates sowie an das Vorhandensein von zwei Stellvertretern des Vorsitzenden des Aufsichtsrates wird mit 99,99 % Ja-Stimmen angenommen.

Antrag zu Punkt 7 der Tagesordnung

Neuwahl des Aufsichtsrates

Der Österreichische Schutzverband der Wertpapierbesitzer hat Herrn Dr. Stefan Kralik zur Wiederwahl vorgeschlagen. Der IVA- Interessenverband für Anleger hat beantragt, den Vorsitzenden des IVA-Interessenverband für Anleger, Herrn Dr. Wilhelm Rasinger, auf die satzungmäßige Höchstdauer in den Aufsichtsrat zu wählen.