Zurück zur Übersicht

Böhler-Uddeholm AG; Überschreiten der Stimmrechtsschwelle von 90%

25. März 2008 | 

Die voestalpine AG hat durch entsprechende Aktienkäufe am 20.3.2008 die Stimmrechtsschwelle von 90% überschritten und hält jetzt 90,24% der Stimmrechte an der Böhler-Uddeholm AG. Diesbezüglich wird auf die heutige Veröffentlichung der Böhler-Uddeholm AG verwiesen.

Die voestalpine AG teilt mit, dass sie – vorbehaltlich der Genehmigung durch den Aufsichtsrat – nunmehr die erforderlichen Schritte für ein Squeeze-out Verfahren nach dem Gesellschafterausschluss-Gesetz bei der Böhler-Uddeholm AG einleiten wird. Ziel ist die Fassung eines entsprechenden Beschlusses in der ordentlichen Hauptversammlung der Böhler-Uddeholm AG am 23.6.2008. Zur Höhe der Barabfindung für die Kleinaktionäre kann zum jetzigen Zeitpunkt keine Aussage gemacht werden; diese wird entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen festgelegt und veröffentlicht werden.