Zurück zur Übersicht

voestalpine neuerlich mit Rekordwerten zum 1. Halbjahr 2007/08

13. November 2007 | 

Der voestalpine-Konzern erreichte im ersten Halbjahr 2007/08 durch die Integration der Division Edelstahl (Böhler-Uddeholm-Gruppe) neue Dimensionen bei Umsatz, Ergebnis und Mitarbeitern.

Zugleich stellten die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres auch ohne Berücksichtigung der neuen Division das bisher erfolgreichste Halbjahr der Konzerngeschichte dar. Die voestalpine AG nimmt damit im Geschäftsjahr 2007/08 zum vierten Mal in ununterbrochener Reihenfolge Kurs auf ein Rekordergebnis.

Aufgrund der Kaufpreisallokation (Purchase Price Allocation, PPA) gemäß IFRS 3 ergibt sich eine rein buchtechnische Auswirkung (ohne jede Cash Flow Implikation) auf die Ergebnisse der Division Edelstahl (Böhler-Uddeholm-Gruppe) und in weiterer Folge auf den voestalpine Konzern. Die Entwicklung des 1. Halbjahres 2007/08 der voestalpine Gruppe ohne diese buchhalterische Maßnahme (PPA) ist in einer pro forma Darstellung exkl. PPA in untenstehender Tabelle ersichtlich.

voestalpine-Konzern in Zahlen

(gem. IFRS; in Mio. EUR) 1 2006/07
01.04.-
30.09.2006
1H 2007/08
01.04.-
30.09.2007
Ver-
änderung
in %
1H 2007/08
pro forma
(excl. ppa)
Umsatz 3.368 4.749 + 41,0 4,749
EBITDA 617 905 + 46,5 951
EBITDA-Marge in % 18,3 19,1   20,0
EBIT 447 612 + 37,1 732
EBIT-Marge in % 13,3 12,9   15,4
Ergebnis nach Steuern 428 556 + 29,91 676
Periodenüberschuss 323 434 +34,6 521
Ergebnis je Aktie (in EUR) 2,0 2,7   3,3