Zurück zur Übersicht

Ad-Hoc Meldung zum 1. Quartal GJ 2009/10

20. August 2009 | 

voestalpine in schwierigem Marktumfeld mit deutlichem Umsatz- und Ergebnisrückgang im 1. Quartal 2009/10.

Das Geschäftsjahr 2009/10 erweist sich vom konjunkturellen Umfeld her als das schwierigste seit Jahrzehnten. Vor dem Hintergrund dieser herausfordernden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen verzeichnete der voestalpine-Konzern im ersten Quartal einen deutlichen Umsatz- und Ergebnisrückgang.

Während das EBITDA mit knapp 135 Mio. EUR bzw. einer Marge von 6,5 % trotz des Konjunktureinbruches deutlich positiv blieb, drehte das EBIT nach Berücksichtigung der Purchase Price Allocation (PPA) mit -24 Mio. EUR bzw. einer Marge von -1,2 % in die Verlustzone. Ohne die – rein buchmäßigen - Effekte der PPA verbleibt das EBIT mit 5,1 Mio. EUR bzw. einer Marge von 0,25 % im positiven Bereich.

Für das 2. Quartal 2009/10 wird ein ausgeglichenes Ergebnis angestrebt. Der Ausblick für das gesamte Geschäftsjahr 2009/10 bleibt mit einem operativ positiven Ergebnis unverändert.

voestalpine-Konzern in Zahlen

(gem. IFRS;
in Mio. EUR)
Q1 2008/09*
1.4.2008 - 30.6.2008
Q1 2009/10
1.4.2009 -30.6.2009
Veränderung
in %
Umsatz 3.255,0 2.073,6 -36,3
EBITDA 542,6 134,9 -75,1
EBITDA-Marge in % 16,7 6,5  
EBIT 357,7 -24,0 -106,7
EBIT-Marge in % 11,0 -1,2  
Ergebnis vor Steuern 302,3 -67,7 -122,4
Ergebnis nach Steuern** 240,9 -48,2 -120,1
Gewinn je Aktie
(in EUR)
1,35 -0,40 -129,6

* Vorjahreswerte rückwirkend angepasst
** Vor Minderheitsanteilen und Hybridkapitalzinsen