Christian Schmidbauer

Stefan Sommergruber

Künstlerische Leitung

Christian Schmidbauer, MA
Künstlerische Leitung

geboren 1981 in Waidhofen/Ybbs NÖ,  Studien an der Universität Mozarteum Salzburg, an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz und am Konservatorium für Kirchenmusik St. Pölten. Sein Debüt als Dirigent und Chorleiter hatte Schmidbauer bei der Uraufführungsproduktion "Joseph Fouché", Eröffnungsoper von „Linz09“. Darauf folgten Choreinstudierungen und Dirigate fürs Brucknerfest Linz, Int. Theaterfestival „Schäxpir“, Int. Musiksommer Bad Schallerbach, den Haydnfestspielen Eisenstadt, Sommerspiele Melk sowie fürs Brucknerhaus Linz, dem Hoftheater Mauthausen und dem Stadttheater Bad Hall. Schmidbauer ist Preisträger zahlreicher Preise und wurde mit seiner Debüt-CD als Dirigent „Vokalwerke Bruckners“ vom österreichischen Rundfunk in die Ö1 Talentebörse aufgenommen. Konzertreisen führten ihn in viele Länder Europas und Amerika. 

Er ist künstlerischer Leiter des "voestalpine Chor" Linz, musikalischer Leiter des Kammerchores „E medio cantus“ am Brucknerhaus Linz und assistiert beim Kammerchor der Bruckneruniversität Linz. Neben der Arbeit als Dirigent und Musiker unterrichtet Christian Schmidbauer an der „Carl Zeller Musikschule“ St. Peter/Au und an der Linzer Waldorfschule.

 

Stefan Sommergruber, BA
Künstlerische Leitung Stv.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         steht als stellvertretender Chorleiter dem voestalpine Chor zur Verfügung. Er ist auch als Stimmbildner tätig und sorgt gemeinsam mit Christian Schmidbauer für eine kontinuierliche Arbeit. Der gebürtige Innviertler bekam seinen ersten Gesangsunterricht an der Landesmusikschule Münzkirchen und am BORG Ried/Innkreis. Zwischen 2009 und 2014 absolvierte er Studien an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz in den Fächern Gesang (William Mason und Andreas Lebeda) und  Chorleitung (Kurt Dlouhy, Erland Freudenthaler und Georg Leopold).

Als Sänger war er u.a. als Bastien (W.A. Mozarts „Bastien & Bastienne“), Monostatos (W.A. Mozarts „Zauberflöte“) zu hören und ist zur Zeit vorwiegend in den Bereichen Operette, sowie Musical tätig. In den Festivalspielzeiten 2013 und 2015 spielte er den „Mendel“ in Jerry Bocks „Anatevka“ und den Operndirektor „Richard Firmin“ in A.L. Webbers „Das Phantom der Oper“ im Zuge der Musicalfestwochen Bad Leonfelden. Neben der eigenen künstlerischen Tätigkeit ist er sowohl als Gesangslehrer und Stimmbildner in Workshops und Seminaren, sowie auch als Chorleiter aktiv. Seit 2012 unterrichtet er Gesang am BORG Ried/Innkreis, sowie seit 2015 Musikerziehung am Petrinum Linz.

 

Künstlerische Leiter im voestalpine Chor seit 1947

  • Ernst WRUMEN
  • Ewald SCHWARZGRUBER
  • Emil KORB
  • Walter SPILLMANN
  • Alois LAMPL
  • Dir. Rudolf MÜLLER
  • Prof. Hubert LEITENBAUER
  • Hermann WOHLSCHLAGER
  • Prof. Bruno PILLWEIN
  • Peter HLEBEYNA
  • Mag. Bernhard BRUCKBOEG
  • Christian HEITZ
  • Andrea VOGLSAM
  • Mario ASCHAUER
  • Ernst SCHLADER
  • Kons. Hermann WOHLSCHLAGER
  • Christian SCHMIDBAUER

Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Standort