Lückenlose Qualität bei Schmiedeteilen für Flugzeuge 2 Minuten Lesezeit
Mobilität

Lückenlose Qualität bei Schmiedeteilen für Flugzeuge

Viktoria Steininger
Holds editorial responsibility for blog topics, is researching and writing articles. Her stories give insights into the world of the voestalpine Group.

Die BÖHLER Schmiedetechnik GmbH & Co KG hat sich mit ihrem umfassenden und zertifizierten Qualitätsmanagement in der Luftfahrtindustrie einen Namen gemacht.

Sicherheit steht in der Luftfahrt an erster Stelle und die Bauteile eines Flugzeugs müssen höchsten Belastungen standhalten. Deshalb verlangen die Flugzeugbauer von ihren Lieferanten Top-Qualität und absolute Zuverlässigkeit was die Produkte und Prozesse anbelangt.

Umfassendes Qualitätsmanagement

Für Triebwerksaufhängungen zum Beispiel bedeutet dies, dass jede einzelne Aufhängung genauestens erprobt und geprüft wird. Und nicht nur die Schmiedeteile selbst, sondern auch die gesamte Fertigung vom Vormaterial bis zur Endbearbeitung ist Schritt für Schritt festgehalten und zertifiziert (Detailed Manufacturing Plan = detaillierter Fertigungsplan). So wird eine lückenlose Rückverfolgbarkeit jedes einzelnen Schmiedestücks gewährleistet.

Mehrfach geprüft

Mehrere Instanzen prüfen und gewährleisten die hohe Qualität der Spezialschmiedeprodukte von BÖHLER: Zum einen ist dies die eigene Qualitätssicherung, die beim Thema Qualität keine Kompromisse zulässt. Zum anderen sind es die Kunden selbst, also die Flugzeugbauer (OEMs), sowie unabhängige nationale und internationale Prüfgesellschaften (TÜV, NADCAP). Nur wer wie die BÖHLER Schmiedetechnik auf allen Ebenen zertifiziert ist, wird von der globalen Luftfahrtindustrie als Partner anerkannt.

Das aktuelle Video der voestalpine Image- und Markenkampagne beschäftigt sich mit dem Thema Triebwerksaufhängungen, produziert im österreichischen Kapfenberg und im Film beispielhaft verbaut im Airbus A380 der Fluggesellschaft Emirates. Eine laufende Blogserie gibt nähere Einblicke und Hintergrundinfos über das Produkt, die Einsatzbereiche, den Markt und den Hauptdarsteller Hans Freudenthaler, Head of Engineering bei der Böhler Schmiedetechnik GmbH & Co KG.

Weitere Informationen:

Viktoria Steininger