Neue Pressenlinie sichert Zukunft 2 Minuten Lesezeit
Mobilität

Neue Pressenlinie sichert Zukunft

Volkmar Held

Am 1. Oktober 2015 erlebten Vertreter wichtiger Kunden, lokale Politiker und Lieferanten die offizielle Eröffnung der Pressenlinie 5 bei voestalpine Polynorm BV in Bunschoten.

Präsentation der ersten Pressteile

Präsentation der ersten Pressteile (v.l.n.r): Willibrord van Beek (King’s commissioner in the Dutch province of Utrecht), Ineke Dezentjé Hamming-Bluemink (President of the Association FME-CWM, the Dutch employers’ organization in the technology industry), Josef Lamplmayr (Managing Director voestalpine Polynorm B.V./Managing Director voestalpine Polynorm GmbH & Co. KG), Melis van de Groep (Mayor of Bunschoten), Peter Bernscher (Member of the Management Board of voestalpine Metal Forming Division/Head of Business Unit Automotive Body Parts)

Mit einer 21,5 Mio. Euro-Investition sichert voestalpine Polynorm den Standort im niederländischen Bunschoten langfristig ab. Vor allem Außenhautteile für Premiumhersteller der Automobilbranche sowie Autoersatzteile verlassen die nun insgesamt sechs hydraulischen Pressenlinien.

Wichtiger Partner für unsere Kunden

Neue Pressenlinie

Neue Pressenlinie nach der Eröffnung

Peter Bernscher, Mitglied im Vorstand der Metal Forming Division, betonte in seiner Ansprache die Bedeutung des Standortes: „Bunschoten ist ein wichtiger Partner für unsere Kunden in Westeuropa und Skandinavien und kann seit drei Jahren ein stetiges Wachstum aufweisen. Das Programm Press Shop 2020 soll daher auch als Referenz an die Kompetenz und Leistungsfähigkeit der Fachleute hier in Bunschoten gelten.“ In diesem Programm investiere man mehr als 40 Mio. Euro. Vertreter der Provinz- und Lokalpolitik unterstrichen die damit einhergehende, langfristige Sicherung des Standorts.

Neue Linie mit vielfältigen Vorteilen

Die in einer erweiterten Halle errichtete Linie bietet voestalpine Polynorm eine Vielzahl an Vorteilen, wie z. B.:

  • Flexiblere Fertigung;
  • Herstellung komplexester Teile – aus Stahl und Aluminium;
  • sehr kurze Werkzeugwechselzeiten;
  • deutliche Erhöhung der Ausbringung.

Alle namhaften Autoproduzenten angesprochen

Presslinie 5

Presslinie 5 mit den ersten gepressten Teilen

Groß war die Beteiligung von Vertretern strategischer Firmenkunden bei der Eröffnung. Auf ihre Wünsche nach hochqualitativen Produkten aus modernster Pressentechnologie wurde besondere Rücksicht genommen. Dies betrifft auch den nun durchweg möglichen Einsatz von Aluminium.