Innovationen bei Nutzfahrzeugen 2 Minuten Lesezeit
Mobilität

Innovationen bei Nutzfahrzeugen

Viktoria Steininger
Holds editorial responsibility for blog topics, is researching and writing articles. Her stories give insights into the world of the voestalpine Group.

In technologischen Neuerungen bei Nutzfahrzeugen könnte ein gewaltiges Potenzial für CO2-Einsparungen, Automation und Sicherheit stecken. Die Prognose: In den kommenden 10 Jahren verändern sich Lkws und Bagger stärker als in den letzten 50 Jahren.

Elektrische Antriebe

MANtruckNoch tanken die Giganten der Straße Kraftstoffe, doch die Elektrifizierung ihrer Antriebe hat längst begonnen: Schon heute fahren erste leichte Nutzfahrzeuge vollelektrisch. Leichte Hybrid-Lkws und -Bagger kombinieren Diesel- und Elektromotoren. Und lange Wege im Schwerlastverkehr könnten in wenigen Jahren auf sogenannten E-Highways mit elektrischen Oberleitungen gefahren werden.

Intelligente Navigation

Ähnlich schlau werden Navigationsdaten genutzt: Lkws senden ihre GPS-Streckendaten an die Motorsteuerung, die so die effizienteste Drehzahl wählen kann. Und Bagger können sogar metergenau auf Position und Tiefe des zu grabenden Lochs programmiert werden.

Digitalisierung

Fuhrparkbetreiber, die sämtliche Betriebs- und Ortungsdaten der Nutzfahrzeuge in einer Big-Data-Cloud digital verknüpfen, gewinnen zukünftig die perfekte Kontrolle – was Energie, Zeit und Kosten spart. In einem weiteren Schritt werden die Fahrzeuge per Car-to-X-Kommunikation auch direkt miteinander „sprechen“ und sich automatisch z. B. vor Gefahrensituationen warnen können.

Leichtbau

Konstruktionsseitig bleibt der Leichtbau weiterhin ein großes Thema. Hochfeste bzw. ultrahochfeste Stähle und andere Materialien wie Aluminium werden das Fahrzeuggewicht noch weiter reduzieren – und zwar nicht nur bei Achsaufhängungen für Lkws, sondern auch bei Kränen, Betonmischern und anderen Baumaschinen. Das Ergebnis: höhere Transportleistung, mehr Effizienz und weniger Verbrauch.

Sicherheit

Eine stetige Evolution ist auch bei der Sicherheit zu erwarten. Weil bei Baggern und Kränen die größten Gefahren beim Umkippen unter Tragelast drohen, werden ihre Sicherheitskabinen aus Spezialprofilen konstruiert. Und für mehr aktive Sicherheit werden Lkws und Busse schon jetzt mit vielen neuen automatischen Fahrassistenten ausgestattet.

Autonomes Fahren

Zukünftig werden die Fahrassistenzsysteme digital verknüpft und komplett automatisiert. Dann können Lkws ohne Fahrer unterwegs sein – was Kraftstoff spart, Unfälle vermeidet und die Fahrer schont. Bis 2020 soll dieses autonome Fahren marktreif sein. Zuvor müssen Politik und Gesellschaft allerdings noch die Haftung bei Unfällen diskutieren.

 

MANtruckDas Fazit: Die Nutzfahrzeugbranche wird immer innovativer, sauberer, vernetzter. Technologische Lösungen sind vorhanden oder zumindest relativ weit entwickelt. Allerdings werden die Innovationen langsamer adaptiert als etwa bei Pkws, da die Anfangsinvestitionen deutlich höher sind.

Viktoria Steininger