Von der Technik in den Einkauf 2 Minuten Lesezeit
Bloggende Mitarbeiter

Von der Technik in den Einkauf

Harald Huber

Neben den operativen Tätigkeiten in den jeweiligen technischen Abteilungen kann für die Technik-Trainees auch das Kennenlernen anderer Bereiche ein wichtiger Bestandteil sein. Trainee Harald Huber beschreibt hier seine Erfahrungen, die er als Techniker in der Abteilung "Einkauf" sammeln durfte.

Im Traineeprogramm lautet die Devise „über den Tellerrand blicken“. Als Technik-Trainee war ich bisher vor allem auf technischer Seite in den Hauptprozessen der Produktionskette zur Eisen und Stahlproduktion aktiv. Im Projekt „Lebensverlängernde Maßnahmen in der Kokerei“ hatte ich im Zuge der technischen aber auch kommerziellen Endverhandlungen viele Schnittstellen zum Einkauf, sodass ich mich mit meinem Mentor Herrn Plöchl (TKA) abstimmte, auch im Bereich „Einkauf“ eine Technik-Trainee-Station zu absolvieren.

 

Über den Tellerrand geblickt!

In Abstimmung mit dem zuständigen Betreuer in diesem Bereich, Herrn Kazda, stellten wir ein umfangreiches Programm zusammen, welches ich in 5 Wochen durchlief. Ich hatte die Gelegenheit die Einkaufsorganisation im Detail kennenzulernen und konnte mich dort in sämtliche Tools einarbeiten. Dazu zählen die Einkaufsplattform „allocation“, das „Einkaufsschachbrett“, Onlinebestellung über webbasierte Kataloge und das Einkaufshandbuch. Ein weiterer Schwerpunkt war das Kennenlernen und die Mitarbeit in den einzelnen Warengruppen von der Warengruppe „Maschinen und Anlagen“ bis hin zur Warengruppe „IT“. Im Zuge dieser Projektzusammenarbeit bekam ich Einblick in das Lieferanten- Bewertungsschema und dessen Aufbau. Besonders aufregend und zukunftsweisend fand ich das Strategiethema „Global Sourcing“, dementsprechend interessiert war ich daher auch bei den Meetings zur Thematik.

"Als Maschinenbauer war dieser Bereich komplettes Neuland. Für mich war es besonders wichtig die unterschiedlichen Beschaffungsstrategien als auch Standardisierungsthemen kennenzulernen und zu verstehen. Wichtig für den schnellen Informationstransport war vor allem ein perfekt eingespieltes Team mit sehr guten Marktkenntnissen, denn nur so war es möglich mir in dieser kurzen Zeit einen sehr guten Überblick im Bereich „Einkauf“ zu vermitteln. Die letzten Wochen werden mir vor allem wegen dem professionellen Umgang mit Lieferanten und dem kollegialen Umgang untereinander in guter Erinnerung bleiben."
ZitatHarald Huber, Technik-Trainee in der voestalpine Steel Division