voestalpine gewinnt zum dritten Mal in Folge den Journalisten-Preis der Wiener Börse 4 Minuten Lesezeit
Arbeitswelten

voestalpine gewinnt zum dritten Mal in Folge den Journalisten-Preis der Wiener Börse

Christopher Eberl
Christopher Eberl ist redaktionell verantwortlich für die Karriere-Themen sowie für die Lehrlingswebsite. Mit seinen Geschichten gewährt er Einblicke in die Arbeitswelten des voestalpine-Konzerns.

Finanzjournalisten unter dem Vorsitz von APA-Finance verliehen die begehrte Auszeichnung für die beste Medienarbeit eines börsennotierten österreichischen Unternehmens an die voestalpine, die damit in dieser Kategorie den „Hattrick“ gewann.

Spanien könnte bei der gerade stattfindenden Fußball-Europameisterschaft in Frankreich als erstes Team zum dritten Mal in Folge siegreich bleiben. Beim Wiener Börse Preis 2016 für die beste Medienarbeit hat die voestalpine 2016 bereits den Titel-Hattrick geschafft. Eine integrierte Kommunikationsstrategie sowie proaktive und transparente Medienarbeit auf nationaler und internationaler Ebene stehen hinter der Auszeichnung.

Vertreter der wichtigsten österreichischen Print- und Onlinemedien, des ORF sowie der globalen Finanznachrichtenagenturen Bloomberg und Thomson Reuters bewerteten im Rahmen des Wiener Börse Preises die Medienarbeit börsennotierter österreichischer Unternehmen. Maßgebliche Kriterien waren eine offene, aktive und ehrliche Kommunikation, das angebotene Informationsmaterial sowie die gute Erreichbarkeit und rasche Reaktionszeit bei Medienanfragen. Am Abend des 20. Juni 2016 wurde die Auszeichnung im Palais Niederösterreich in Wien an voestalpine-CFO Robert Ottel sowie Head of Group Communications und voestalpine-Konzernsprecher Peter Felsbach überreicht.

voestalpine Wiener Börse Preis 2016

voestalpine-CFO Robert Ottel und Peter Felsbach nahmen den Preis im Palais Niederösterreich entgegen. (© Wiener Börse AG/APA-Fotoservice/Tanzer)

 

"Es macht uns stolz, den renommierten Journalisten-Preis der Wiener Börse zum dritten Mal in Folge entgegen nehmen zu dürfen. Dahinter steht die Arbeit des gesamten voestalpine-Kommunikationsteams. Die Auszeichnung bestärkt uns in der Strategie, stets unmittelbar, transparent und klar zu kommunizieren sowie aktiv mit Vertretern der Medien in Kontakt zu stehen. Wir nehmen die entgegengebrachte Wertschätzung als Ansporn, die hohe Qualität in der Zusammenarbeit permanent weiter zu verbessern und bedanken uns bei der Jury."
ZitatPeter Felsbach, Head of Group Communications und voestalpine-Konzernsprecher

voestalpine Group Communications mit bester Medienarbeit

Aktuell betreuen neben Konzernsprecher Felsbach auch Christiane Karner und Julia Hermetter im voestalpine-Presseteam weltweit 1.500 Medienkontakte auf allen Kontinenten. Im letzten Jahr wurden rund 500 Medienanfragen beantwortet, 100 Hintergrundgespräche abgewickelt und 50 Presseaussendungen versendet. Die forcierte Internationalisierungsstrategie des voestalpine-Konzerns spiegelt sich auch in den Medienaktivitäten wider. So berichten neben den deutschsprachigen Leitmedien auch die internationalen Verlagshäuser mit Flagshipmedien wie Financial Times, Wall Street Journal, The Ecomomist oder The Daily Telegraph regelmäßig über voestalpine. In Deutschland gelang in den letzten zwei Jahren eine vielbeachtete CEO-Positionierung in führenden Medien, die sich in einer breiten Berichterstattung niederschlug. Ein gerade in Bau befindliches Werk in Texas wurde für den Einstieg in den US-Medienmarkt genutzt. Die internationalen Trends in Richtung Crossmediapublishing, gezielte Stakeholderkommunikation oder der Ausbau der Bewegtbild-Aktivitäten sind bei voestalpine bereits gelebte Praxis.

voestalpine-Team 'External Communications'

Das Team ‘External Communications’ mit den drei Journalisten-Preisen der Wiener Börse.

Social Media als zentrales Kommunikationsinstrument

Zusätzlich ist Social Media im voestalpine-Konzern ein zentrales Kommunikationsinstrument, um die Themen und Geschichten rund um das Unternehmen greifbarer zu machen und weitere Zielgruppen zu erreichen. Anfang 2009 wurde bereits mit ersten Social Media Aktivitäten begonnen und seitdem wird konsequent eine Online & Social Media Strategie verfolgt. Jährlich gibt es rund 650 Social Media Themen, davon über 320 Blogbeiträge. Dadurch werden rund 5,6 Millionen Menschen zusätzlich erreicht.

Best Practice: 20 Jahre an der Börse

Im Jahr 2015 feierte die voestalpine „20 Jahre an der Börse“ und widmete diesem Thema einen eigenen kommunikativen Schwerpunkt mit zahlreichen Kommunikationsaktivitäten (extern sowie intern). Eine eigene Microsite zu #IPO1995 diente als Informations-Anker, der sämtliche Umsetzungen, wie Videos, Blogbeiträge oder Infografiken, bündelte. Zusätzlich versuchte man in neue Themenfelder vorzustoßen: mit Blogger Relations in Österreich & Deutschland sowie einem einzigartigen Blogger und Instagrammer Event konnte man auch in der Online-Welt neue Zielgruppen erreichen.

 

Weitere Informationen über  finden Sie hier:

 

Finden Sie Ihren Traumjob bei der voestalpine!

Zum Online Jobportal