voestalpine setzt auf Social Media 3 Minuten Lesezeit
Innovation

voestalpine setzt auf Social Media

Viktoria Steininger
Holds editorial responsibility for blog topics, is researching and writing articles. Her stories give insights into the world of the voestalpine Group.

Social Media ist im voestalpine-Konzern ein zentrales Kommunikationsinstrument, um die Themen und Geschichten rund um das Unternehmen greifbarer zu machen und weitere Zielgruppen zu erreichen.

social media at voestalpine

Als weltweit tätiger, stahlbasierter Technologie- und Industriegüterkonzern suchte voestalpine einen Weg, um mehr vom Unternehmen, den Geschichten, Mitarbeitern, Produkten und Projekten zu erzählen und auch außerhalb der klassischen Kommunikationskanäle zu positionieren.

Anfang 2009 hat man daher mit ersten Social Media Aktivitäten begonnen und verfolgt seitdem konsequent eine Online & Social Media Strategie.

 

 

Warum betreibt voestalpine als B2B-Unternehmen Social Media?

voestalpine ist als Industrieunternehmen eigentlich ein klassisches B2B-Unternehmen. Genauer betrachtet, stecken aber auch hinter dem Begriff „B2B“ (Business to Business) immer Menschen. Und um genau diese geht es auch im Social Web. Daher spricht die voestalpine als B2B-Unternehmen nicht mehr von B2B, sondern von B2P – also Business to Person.

Es ist nicht primäres Ziel, mehr Produkte über Social Media zu verkaufen, sondern die Themen und Geschichten rund um das Unternehmen greifbarer zu machen und weitere Zielgruppen zu erreichen.

Richtige Zielgruppe – richtiges Thema – richtige Plattform

Die Social Media Aktivitäten der voestalpine umfassen Information, Kommunikation und Interaktion mit allen wesentlichen Zielgruppen im Web. Dabei setzt man auf einen Mix der unterschiedlichen Social Media Plattformen:

  • Corporate Blog & Lehrlingsblog dienen als Content Hub für verschiedenste Themen
  • Facebook, Twitter, Instagram, Youtube, G+, LinkedIn, Xing, Pinterest, Flickr, Issuu, etc. sind Drive-to-Plattformen, über die Themen gestreut werden

Jede Plattform spricht eine andere Zielgruppe an. Daher werden die Inhalte für jede Zielgruppe und Plattform spezifisch aufbereitet. Die Strategie ist: die richtige Zielgruppe mit den richtigen Themen auf den richtigen Plattformen zu erreichen.

Die Erfolgsfaktoren

Um im Social Media Bereich als Unternehmen erfolgreich zu sein, sind unterschiedlichste Erfolgsfaktoren entscheidend. Zum Beispiel:

  • Definierte Prozesse
  • Kontinuierliche Präsenz
  • Interaktion, Engagement und Community Management
  • Monitoring
"Der wichtigste Erfolgsfaktor bei voestalpine sind aber vor allem: ein engagiertes Team und das Commitment des Unternehmens, Social Media als zentrales Kommunikationsinstrument einzusetzen. "
ZitatStephanie Bauer, Online & Social Media Manager

Social Media @ voestalpine: Zahlen und Fakten

Alle interessanten Zahlen und Fakten rund um das Thema “Social Media @ voestalpine” wurden in einer Infografik visuell aufbereitet. Im Jahr werden beispielsweise 650 Social Media Themen publiziert, das entspricht etwa 65 gedruckten Magazinen. Am Corporate Blog sind jährlich 250.000 Visits – drei Mal so viel wie Besucher beim Formel 1-Rennen in Österreich.

infografik social media

Infografik: Social Media @ voestalpine

 

Viktoria Steininger