Neuer Auftritt von voestalpine Böhler Welding bei Fachmesse „Schweißen & Schneiden“ 2 Minuten Lesezeit
Innovation

Neuer Auftritt von voestalpine Böhler Welding bei Fachmesse „Schweißen & Schneiden“

Viktoria Steininger
Redaktionell verantwortlich für die Themen am Blog, recherchiert und schreibt Viktoria Steininger auch selbst und gibt mit Geschichten Einblicke in den voestalpine-Konzern.

Die voestalpine Böhler Welding präsentierte sich auf der weltweit größten Fachmesse „Schweißen & Schneiden“ mit einem neuen Auftritt.

 boehler-welding-messe-essenDie weltweit größte Fachmesse Schweißen & Schneiden findet alle vier Jahre in Essen, Deutschland, statt. „Schweißen & Schneiden“ ist die Leitmesse der Schweißtechnikwelt mit 55.000 Fachbesuchern aus rund 130 Ländern. Dieses Jahr präsentierten 1.017 Aussteller aus 40 Nationen ihre Innovationen. Die voestalpine Böhler Welding hatte mit ihrem 1.200 m² großen „Solution Park“ den eindrucksvollsten Stand auf der Messe.

Die Kernbotschaft der voestalpine Böhler Welding war die Markenumstellung, die im September 2013 erfolgte. Ehemals sechs Produktmarken wurden zu drei starken Marken zusammengefasst:

  • Böhler Welding
  • UTP Maintenance und
  • Fontargen Brazing.
voestalpine Böhler Welding Messestand

Messestand von voestalpine Böhler Welding auf der “Schweißen und Schneiden 2013”

Diese drei neuen Marken wurden im Solution Park in eigenen Bereichen vorgestellt, zusätzlich gab es noch einen Händlerbereich und den alform® Bereich. Im alform® Bereich wurde die metallurgische Synergie mit der voestalpine Gruppe demonstriert. voestalpine ist nicht nur eine angesehen Stahlmarke, sondern verfügt mit Böhler Welding auch über eine hohe Kompetenz beim Thema Schweißen. voestalpine Böhler Welding nutzte die Veranstaltung um die internationale Schweißindustrie zeitgleich zu informieren. Mit dem Messeauftritt hat sich die voestalpine Böhler Welding als fokussierter Anbieter für Schweißzusatzwerkstoffe präsentiert. Besonderen Wert legt das Unternehmen auf hochspezialisierte Lösungen für anspruchsvolle Anwendungen und weniger auf die Massenware.

Die Messe und die begleitenden Maßnahmen wie die neue Website waren der Auftakt für alle weiteren Aktivitäten zur vollzogenen Namensänderung und die Positionierung am Markt.

 

Viktoria Steininger