Erweiterung der Bandbeschichtungsanlage am Standort Linz 2 Minuten Lesezeit
Innovation

Erweiterung der Bandbeschichtungsanlage am Standort Linz

Viktoria Steininger (Karenz)
Redaktionell verantwortlich für die Themen am Blog, recherchiert und schreibt Viktoria Steininger auch selbst und gibt mit Geschichten Einblicke in den voestalpine-Konzern.

Die Bandbeschichtungsanlage der voestalpine Stahl GmbH in Linz wurde in den letzten Monaten für die Produktion von innovativen, hochqualitativen Produkten aufgerüstet.

Chemcoater

Der neue Chemcoater der Bandbeschichtungsanlage

Kaschierstation

Die neue Kaschierstation zum Aufbringen von Schutzfolien

Um das Produktionsspektrum der voestalpine Stahl GmbH weiter zu vervollständigen, wurde die Bandbeschichtungsanlage 2 um neue Funktionen erweitert. Die Anlage ist nun mit einer Folienbeschichtungsstation und einem sogenannten Chemcoater ausgestattet. Dieser dient zum Aufbringen einer chromfreien Vorbehandlung. Dank der Investitionen, verfügt die „Babe 2“ jetzt über eine fast unbegrenzte Produktionspalette: von den verschiedensten colofer®-Erzeugnissen inkl. Hausgeräteprodukten mit höchsten Anforderungen, jetzt wahlweise auch mit Schutzfolie über Elektroband bis hin zu Korrosionsschutzprimer und notfalls auch zu sämtlichen Passivierungsmedien. Die Produkte können somit auf allen Substraten, die es in der voestalpine gibt, und in erstklassiger Qualität am Markt angeboten werden.

 

 

 

 

Erfolgreiche Abwicklung durch internes Projektteam

Erweiterung der Bandbeschichtungsanlage am Standort Linz

Ab sofort ist eine fast unbegrenzte Produktionspalette möglich

Besonders erwähnenswert ist, dass dieses Projekt nicht an einen Anlagenbauer vergeben, sondern intern von einem abteilungsübergreifenden Team abgewickelt wurde. Alle Schritte – von der gesamten Planung bis hin zur Umsetzung – wickelten die Mitarbeiter des Projektteams erfolgreich und kostengünstiger ab, als dies extern möglich gewesen wäre. Mit den Weiterentwicklungen an der Bandbeschichtungsanlage ist man nun für die Zukunft bestens gerüstet.

Viktoria Steininger (Karenz)