Die weite Welt des Schweißens 2 Minuten Lesezeit
Innovation

Die weite Welt des Schweißens

Viktoria Steininger
Holds editorial responsibility for blog topics, is researching and writing articles. Her stories give insights into the world of the voestalpine Group.

Schweißen ist ein Fügeprozess, der zwei oder mehr Elemente bzw. Materialien miteinander verbindet.

voestalpine Boehler Welding SchweisserDie voestalpine Böhler Welding Gruppe hat viele Jahre Erfahrung in der Welt des Schweißens – genauer gesagt in der Welt der Schweißzusatzstoffe. Bereits seit 1926 stellt das Unternehmen diese her. Von Massivdrähten über Fülldrähte bis hin zu Stabelektroden, Schweißpulver und sogar Lötzusätze bietet voestalpine Böhler Welding Gruppe heute ihren Kunden weltweit die gesamte Angebotspalette und ist dank ihres Know-hows auch in der Lage, kundenindividuelle Lösungen zu erarbeiten. Das schätzen führende Schweißingenieure weltweit.

Was versteht man unter Schweißen?

Unter Schweißen versteht man die Verbindung von zwei oder mehr Elementen bzw. Materialien zu einer Einheit – unter Anwendung von Wärme und/oder Kraft. Die Wärmequelle ist in der Regel eine Lichtbogenflamme, die über die Elektrizität der Schweißstromversorgung erzeugt wird. Dieses auf einem Lichtbogen basierende Schweißen bezeichnet man als Lichtbogenschweißen. Die häufigsten Schweißmaterialien sind Metalle wie z. B. Stahl, Edelstahl oder Aluminium, aber auch Kunststoffe können geschweißt werden.

Zumeist mit Schweißzusatzstoffen

Das Verbinden von Werkstücken kann u. a. mit der Wärme des Lichtbogens erfolgen. Zumeist braucht es beim Lichtbogenschweißen noch Schweißzusatzstoffe, die zum Auffüllen des Nahtvolumens benötigt werden. Zudem stabilisieren Schweißzusatzstoffe die Flamme des Lichtbogens und sorgen aufgrund ihrer chemischen Zusammensetzung für die richtigen mechanischen Eigenschaften.

  • Massivdrähte: Der Schweißzusatzstoff wird als aufgespulter Draht mit einem Vorschubgerät zugeführt.
  • Fülldrähte: Der Schweißzusatzstoff wird als aufgespulter, pulvergefüllter Draht mit einem Vorschubgerät zugeführt.
  • Stabelektroden: Der Schweißzusatzstoff wird in Stabform per Hand zugeführt.

Stabelektroden werden in Extrusionslinien hergestellt, Massiv- und Fülldrähte in Walz- und/oder Ziehanlagen.

voestalpine Schweisszusatzstoffe schweissen

Das aktuelle Video der voestalpine Image- und Markenkampagne beschäftigt sich mit dem Thema Schweißzusatzstoffe, produziert in Italien und im Film beispielhaft verkauft in Asien bzw. Singapur, dem zweiten wichtigen Öl- und Gas-Zentrum der Welt nach Houston, Texas. Mit dem Thema Schweißzusatzstoffe leistet der Spot einen wichtigen Beitrag für den Schwerpunkt Energie.

Weitere Informationen:

Viktoria Steininger